Einsparpotential minutenschnell ermitteln

Vanguard Online-Rechner ermittelt das Einsparpotential bei Gesamtbetriebskosten

Freienbach (Schweiz), Januar 2021 – Die zuverlässige Ermittlung von Einsparpotentialen bei den Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership / TCO) ist für fundierte betriebswirtschaftliche Entscheidungen von großer Bedeutung. Der kostenlose Online-TCO-Rechner von Vanguard bietet Mietflottenmanagern eine schnelle und einfache Möglichkeit, mögliche TCO-Einsparungen für die Benzinmotoren ihrer Flotte abzuschätzen.

Die Senkung der Gesamtbetriebskosten verbessert die Rentabilität

In der Vermietungsbranche gehören TCO-Rechner zum Standard, um die Rentabilität über die gesamte Lebensdauer größerer Maschinen und Geräte zu maximieren. Bei kleineren, benzinbetriebenen Aggregaten ist dies jedoch nicht so verbreitet. Denn die Kosten für Verschleißteile und Betriebsstoffe wie Luftfilter, Zündkerzen, Öl sowie die fachgerechte Entsorgung sind im Einzelfall relativ gering. Innerhalb einer Flotte bietet sich in der Summe allerdings ein erhebliches Einsparpotential für eine deutliche Verbesserung der Rentabilität.

Der Vanguard-Rechner soll Flottenmanagern dabei helfen, die Kosten für routinemäßige Wartungsarbeiten an Benzinmotoren zu reduzieren – für eine gesamte Flotte und über die komplette Lebensdauer der Motoren. „Da vielerorts die Budgets nach den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie intensiv geprüft werden, entwickelt sich die Berechnung der Gesamtbetriebskosten zu einem noch wichtigeren Faktor“, erklärt Paul Bramhall, Marketingdirektor EMEA bei Briggs & Stratton.

Das kostenlose Online-Tool von Vanguard basiert auf unabhängigen, frei verfügbaren Daten. Es ist auf der Website vanguardpower.com verfügbar und kann problemlos über einen Desktop-Computer, ein Smartphone oder ein Tablet aufgerufen werden.

Bramhall fährt fort: „Noch nie war die Berechnung der Gesamtbetriebskosten für kleine 4-Takt-Benzinmotoren so einfach. Die Eingabe der erforderlichen Daten dauert nur wenige Minuten. Die Ergebnisse ermöglichen es Flottenmanagern, das gesamte Einsparpotenzial über die Lebensdauer der Motoren abzuwägen, bevor Flotteninvestitionen getätigt werden.“

Über Briggs & Stratton:

Briggs & Stratton mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, ist darauf ausgerichtet, Antriebstechnik für die unterschiedlichsten Aufgaben anzubieten und den Komfort für Anwender zu verbessern. Briggs & Stratton ist der weltweit größte Hersteller von Benzinmotoren für motorisierte Gartengeräte und ein führender Entwickler, Hersteller und Vermarkter von kommerziellen Lithium-Ionen-Batterien, Stromerzeugungs-, Hochdruckreiniger-, Rasen- und Garten-, Rasenpflege- und Baustellenprodukten. Zu seinen Marken zählen Briggs & Stratton®, Simplicity®, Snapper®, Ferris®, Vanguard®, Allmand®, Billy Goat®, Murray®, Branco® und Victa®. Briggs & Stratton-Produkte werden in über 100 Ländern auf sechs Kontinenten entwickelt, hergestellt, vermarktet und gewartet. Weitere Informationen finden Sie unter www.basco.com und www.briggsandstratton.com.

Download: Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Foto: Briggs & Stratton / Vanguard

2021 Vanguard TCO Calculator
Der kostenlose Vanguard Online-Rechner ermittelt minutenschnell das Einsparpotential bei Gesamtbetriebskosten für kleine 4-Takt-Benzinmotoren.

Künftiges Wachstum im Blick

Vertrieb und Marketing von BRIGGS & STRATTON EMEA stellt sich neu auf

Freienbach Schweiz, November 2020 – Briggs & Stratton hat das EMEA-Führungsteam für Vertrieb und Marketing neu organisiert. Erklärtes Ziel ist es, das Wachstum voranzutreiben, wobei der Schwerpunkt verstärkt auf kommerziellen Motoren, Batterietechnologie und der Vermietungsbranche liegt. Das Hauptaugenmerk wird auf der Bereitstellung überlegener, marktorientierter Innovationen, Technologien und Dienstleistungen liegen.

Geleitet wird das Management-Team für Vertrieb und Marketing EMEA von Florian Mayer. Der Senior Director Sales & Marketing EMEA kam im März 2020 zu Briggs & Stratton und bringt eine Fülle von Marktkenntnissen in das Unternehmen ein, nachdem er bei Stanley Black & Decker in Europa in verschiedenen Führungspositionen im Vertrieb und Marketing tätig war.

Die Vertriebsleiter, die an Mayer berichten, sind Patrick Limberg, Director Sales Commercial Engines & Power EMEA mit Sitz in Deutschland, Benjamin Mottaz, Director Sales Consumer Engines EMEA, und Pierre Olivier Izac, Manager Regional Sales – MEA & India, beide mit Sitz in der Europa-Zentrale in der Schweiz. Die Geschäftsplanung und -verwaltung wird von Uta Hackstein, Senior Manager Business Planning and Sales, geführt, die ebenfalls im Schweizer Büro in Freienbach ansässig ist.

Paul Bramhall, Marketingdirektor EMEA – Engines & Power, wird die Marketingstrategie für gewerbliche und private Anwendungen von Motoren und das Geschäft mit Akkutechnik verantworten. Bramhall mit Sitz im Schweizer Büro wird auch der Hauptansprechpartner für die Kommunikation in der EMEA-Region sein und direkt an Mayer berichten.

„Unser Unternehmen hat eine stolze Vergangenheit und mit den jüngsten Entwicklungen der Neupositionierung eine noch stärkere Zukunft“, sagt Mayer. „Mit dem Know-how und den Ressourcen, die uns jetzt zur Verfügung stehen, können wir nicht nur unseren bestehenden Kundenstamm für Rasen und Garten besser unterstützen, sondern auch in die Entwicklung bahnbrechender Innovationen und Technologien investieren, insbesondere im Hinblick auf die Anwendung fortschrittlicher Akkutechnologie, gewerblicher Motoren, Vermietung und Elektrifizierung.“

Über Briggs & Stratton LLC:
Briggs & Stratton mit Hauptsitz in Milwaukee, USA, ist Hersteller von Antriebstechnik für die unterschiedlichsten Aufgaben. Das Unternehmen ist der weltweit größte Hersteller von Benzinmotoren für motorisierte Gartengeräte und ein führender Entwickler, Produzent und Vermarkter von kommerziellen Lithium-Ionen-Batterien, Stromerzeugungs-, Hochdruckreiniger-, Rasen- und Garten-, Rasenpflege- und Baustellenprodukten. Zu seinen Marken zählen Briggs & Stratton®, Simplicity®, Snapper®, Ferris®, Vanguard®, Allmand®, Billy Goat®, Murray®, Branco® und Victa®. Briggs & Stratton-Produkte werden in über 100 Ländern auf sechs Kontinenten entwickelt, hergestellt, vermarktet und gewartet. Weitere Informationen finden Sie unter www.basco.com und www.briggsandstratton.com.

Download: Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Foto: Briggs & Stratton LLC

2020_PM_Basco-EMEA_Sales+Marketing_Reorg
Florian Mayer, Senior Director Sales & Marketing EMEA Briggs & Stratton LLC

Boels Rental setzt auf Vanguard

Boels Rental definiert erstmals für Baugeräte den Einsatz von Vanguard 200-Motoren

Freienbach-CH, Oktober 2019 – Boels Rental, das in Europa führende Unternehmen für den Ausrüstungs- und Werkzeugverleih, erweitert seine Mietflotte um Paclite Master 900-Flügelglätter, die von Vanguard 200-Motoren angetrieben werden. Das Besondere an diesem Auftrag: Boels hat erstmals in einer Ausschreibung die Vanguard-Motoren als Antrieb für Ausrüstungen der Bauindustrie direkt spezifiziert.

Vibrationsarme Motoren für die Bauindustrie

Flügelglätter werden in der Bauindustrie zum Glätten und Verdichten von frisch gegossenen Betonflächen eingesetzt. Beim Modell Paclite Master 900 (M900) verringert ein neues Anti-Vibrations-Griffdesign das Risiko der Übertragung von Vibrationen in die Hände und Arme des Anwenders. Das erhöht den Bedienkomfort und reduziert deutlich die Belastung auch bei länger dauernden Arbeiten.

Guy Cremer, verantwortlicher Director für die Boels Mietflotte: „Paclite-Kellen haben aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und einfachen Handhabung seit Jahren einen festen Platz in unserem Vermietungsportfolio. Wir haben uns jetzt bei diesen Geräten für die Vanguard 200-Motoren entschieden, weil sie vibrationsarm sind und die branchenweit längsten Öl- und Luftfilter-Wartungsintervalle bieten. Das bietet uns eine Reduzierung des Altöl-Volumens und führt letztlich zu einer besseren CO2-Bilanz.“

Boels Rental hat in diesem Jahr bereits mehrere Mietmodelle mit Vanguard-Motoren neu konfiguriert. Die Paclite Master 900-Kellen sind allerdings die ersten Geräte für Kunden aus der Bauindustrie und die ersten Produkte für die Betonverarbeitung, bei denen dem Hersteller speziell die Vanguard-Motoren als Antrieb ins Pflichtenheft geschrieben wurden.

Kundenorientierte Anpassung und Innovationen, die den tatsächlichen Bedürfnissen entsprechen

Für Paclite bedeutete der Einbau der Vanguard-Motoren in die Master900-Kelle keinen großen Aufwand. „Wir sind stolz darauf, unseren Kunden ein hohes Maß an Individualisierung zu bieten, und sind daher der Bitte von Boels gerne nachgekommen“, kommentiert Kent Gorsun, Vertriebsleiter bei Paclite Equipment / Unicorp Group. „Das Design der Vanguard 200-Motoren ermöglicht uns einen einfachen Einbau in die vorhandene Konstruktion.“

Paul Bramhall, Senior Manager Marketing von Briggs & Stratton ergänzt: „Der Ansatz von Boels, seinen Kunden marktorientierte Innovationen und erstklassigen Support zu bieten, steht in engem Einklang mit unserer eigenen Unternehmensphilosophie. Wir sind dankbar für das Vertrauen, das Boels in unsere kommerziellen Motoren zeigt, und freuen uns, künftig noch mehr Boels-Geräte mit unseren Motoren auszustatten.“

Vanguard-Motoren bieten eine hervorragende Performance mit niedrigen Betriebskosten und setzen neue Maßstäbe in der Produktivität. Die Einzylindermotoren Vanguard 200 starten zuverlässig auch bei niedrigen Temperaturen bis minus 29 Grad Celsius und können auch in extrem steilen Gelände mit bis zu 45 Grad Neigung zum Einsatz kommen. Dabei zeichnen sie sich durch einen besonders ruhigen Lauf mit geringen Vibrationen und einen geringen Ölverbrauch aus.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen:
www.vanguardpower.com

Foto: Briggs & Stratton

Downloads: Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Der Paclite Master900 (M900) Flügelglätter mit Vanguard 200 6,5-PS-Motor.