Feuerwerk und Feierwerk

Presse-Information

Verband der pyrotechnischen Industrie

VPI Feuerwerk 2018

 

Zum festlichen Anlass ist Pyrotechnik der Hit

Überall auf der Welt werden besondere, größere und kleinere Feiern schon seit langem mit einem Feuerwerk begonnen oder beendet. Oft bildet das Pyrospektakel gar deren Höhepunkt. Eine Eröffnung der Olympischen Spiele, wo auch immer diese stattfinden, ist ohne abschließendes Brillantfeuerwerk undenkbar. Die Sieger einer Weltmeisterschaft werden von farbig sprühenden Feuerfontänen umrahmt und gefeiert. Kirmesende, Stadtteilfest, Musik-Shows und besonders Silvester: Nichts geht ohne Feuerwerk. Aber auch im privateren Rahmen ist der Trend zum Feuerwerk auf dem Vormarsch. Der persönliche Feiertag wie der runde Geburtstag oder die Hochzeit, soll schließlich mit einem besonderen Höhepunkt gebührend gefeiert werden. Denn Feuerwerk, die Choreografie aus Sternen und Kometen, bietet nun mal eine einmalige Farbenpracht am abendlichen Himmel. Es spricht die Sinne, spricht Augen und Ohren gleichermaßen an, betört mit einmaligen optischen und akustischen Reizen. Feuerwerk ist Überraschung am laufenden Band, wenn sich zischende Feuerschweife in bunte Lichterschirme ausbreiten, farbenprächtige Bilder in den Himmel zaubern und knallend verglühen.

Feuerwerk mit langer Tradition

Es ist rund 1.000 Jahre her, dass in China die ersten Feuerwerke den Himmel er­leuchteten. Im 14. Jahrhundert entwickelte sich in Italien eine eigenständige Feuer­werkskunst, die sich von hier aus in ganz Europa verbreitete. Als Facette fürstlicher Repräsentation erlangten seit der frühen Neuzeit prächtige höfische Feuerwerke große Beliebtheit, auch in Kombination mit musikalischen Darbietungen.

Die Feuerwerksmusik, ein anno 1748 von Georg Friedrich Händel verfasstes Werk, wurde am 27. April 1749 uraufgeführt – natürlich bei einem Feuerwerk. Feuerwerk übt für viele eine konkrete Faszination aus; es erhellt die Nacht und schafft vergängliche, und doch eindrucksvolle Bilder am dunklen Firmament. Auch am Neujahrsmorgen 2019, der gar nicht mehr so weit entfernt ist, werden wieder zahllose Raketen die Finsternis festlich illuminieren, werden die Menschen mit Böllern das neue Jahr freudig begrüßen.

Sicher ist sicher

Sicherheit ist beim Umgang mit Feuerwerk höchstes Gebot – ob bei Großilluminationen oder dem heimischen Silvesterfeuerwerk. Auf illegales Import-Silvesterfeuerwerk wie die sogenannten Polenböller sollte jeder aus berechtigter Sorge um seine Gesundheit verzichten. Es entspricht nicht den Sicherheitsanforderungen, wie die Notfallaufnahmen vieler deutscher Krankenhäuser gerne bestätigen. In Deutschland dürfen nur Feuerwerkskörper an den Verbraucher abgegeben werden, wenn sie eine Registriernummer (z.B. 0589-F2-1234) und ein CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle (z.B. CE-0589) tragen. Darüber hinaus trägt auch das VPI-Zeichen des Verbands der Pyrotechnischen Industrie zur Sicherheit bei. Damit dokumentieren die Mitglieder des VPI, dass die Feuerwerkskörper auch den deutschen Anforderungen gem. § 20 Abs. 4 der 1. SprengV entsprechen.

Feuerwerkskörper werden nach ihrer Verwendungsart, Zweck und Grad der Gefährdung in vier Kategorien unterteilt. Die Kategorie F1 beschreibt Kleinstfeuerwerk, Jugendfeuerwerk oder Partyfeuerwerk, das das ganze Jahr über an Personen über 12 Jahren abgegeben werden darf – zum Beispiel Knallerbsen oder Wunderkerzen. In die Kategorie F2 fällt das Silvesterfeuerwerk: Chinaböller, Kanonenschläge und kleinere Raketen sowie die Batterie- und Verbundfeuerwerke. Sie dürfen nur drei Tage vor Silvester an Volljährige verkauft und am 31. Dezember und 1. Januar abgebrannt werden. In diesem Jahr beginnt der Verkauf am 28. De¬zember. Die Kategorien F3 und F4 beinhalten Feuerwerkskörper, die ausschließlich lizenzierten Pyrotechnikern vorbehalten sind, die damit zum Beispiel die „Kölner Lichter“, den „Rhein in Flammen“ oder die „Hanse-Sail“-Feuerwerke inszenieren.

Die Tradition, in der Silvesternacht ein Feuerwerk zu veranstalten, soll auf einen Brauch der Germanen zurückgehen. Diese fürchteten, dass der schreckliche Kriegsgott Wotan in den dunklen „Rauhnächten“, um die sich viele Mythen ranken, sein Unwesen treibe und am 31. Dezember mit seinem Gespenster-Heer durch die Lüfte zieht. Daher veranstalteten sie selbst ein Höllenspektakel, um die bösen Geister zu vertreiben und zündeten Holzräder an, um sie brennend ins Tal rollen zu lassen; ein traditionelles Ritual, das noch heute in manchen ländlichen Gegenden praktiziert wird.
Von den Germanen in die weite Welt: Feuerwerk macht Spaß – und das fast rund um den Globus, wie die Fernsehbilder am Neujahrstag zeigen, wenn das feurige Spektakel an der Harbour Bridge im australischen Sydney beginnt und über den Erdball wandernd am Strand von Rio endet.

Infokasten:

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen der Hersteller genau durch.
  • Verwenden Sie nur Feuerwerk mit einer Zulassung, welches man an der Registriernummer und dem CE-Zeichen erkennt. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist das VPI-Zeichen.
  • Nutzen Sie nie selbstgebaute oder ungeprüfte Feuerwerkskörper.
  • Achten Sie auf die Einhaltung der Altersvorschriften.
  • Bewahren Sie die Feuerwerkskörper nicht am Körper, in Hosen- oder Jackentaschen auf und nie zusammen mit Streichhölzern oder Feuerzeugen.
  • Halten Sie Fenster und Türen zur Jahreswende geschlossen, damit keine Raketen in Ihre Wohnung fliegen können.
  • Brennen Sie Feuerwerk nur im Freien mit ausreichendem Abstand zu Menschen, Tieren und Gebäuden ab.
  • Auf keinen Fall sollten Feuerwerkskörper so gestellt werden, dass Schüsse in Richtung der Zuschauer gehen – auch auf umstehende Bäume oder Häuser sollte geachtet werden.
  • Pyrotechnische Gegenstände nicht in Türen und Fenster oder auf Dächer werfen.
  • Starten Sie Raketen nie aus der Hand, sondern nur senkrecht aus standsicheren Flaschen, z.B. aus Getränkekisten oder aus eingegrabenen Rohren.
  • Verkürzen Sie weder Zündschnüre noch bündeln Sie Feuerwerkskörper.
  • Wenn Feuerwerkskörper nicht zünden, übergießen sie diese mit Wasser, da die Zündschnur innerhalb des Feuerwerkskörpers noch brennen könnte. Falls beim Zünden einer Batterie an der Hauptzündschnur etwas schiefgeht, sollten Sie die Batterie mindestens 15 Minuten stehen lassen und sich nicht darüber beugen. Danach kann die Batterie an der Ersatzzündschnur angezündet werden (achten Sie auf die Gebrauchsanweisung).
  • Halten Sie alkoholisierte Menschen von Feuerwerkskörpern fern.
  • Stellen Sie Tischfeuerwerke auf eine feuerfeste Unterlage.
  • Sollte es trotz dieser Tipps zu einem Unfall kommen, wählen Sie die 112.

 


Download: Text im Word-Format

Download: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

VPI Feuerwerk 2018
Weco / VPI

 

 

 

 

 

 


Weitere Informationen:

VPI-Verband der pyrotechnischen Industrie
Geschäftsführer: RA Klaus Gotzen
An der Pönt 48
40885 Ratingen

E-Mail: info (at) feuerwerk-vpi.de
Internet: www.feuerwerk-vpi.de

Tel.: 02102 – 186200

Mitglied im Fachverband Industrie verschiedener Eisen- und Stahlwaren e.V.

Medienkontakt / verantwortlich für den Inhalt:

Dieter Tschorn, Freier Journalist
Höhenweg 7
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032-3491030
Mobil 0170-4829638

E-Mail: dieter.tschorn (at) t-online.de

 

Milwaukee: Rohrreinigung – einfach und komfortabel

Presse-Information

Clevere Lösung von Milwaukee kombiniert die Vorteile von Rohreinigern und Trommelmaschinen

Milwaukee erweitert kontinuierlich die Produktpalette auf seiner 18 Volt-Plattform. Dazu gehört auch eine ganze Reihe spezieller Tools, die clevere Problemlösungen ermöglichen. Bestes Beispiel ist der Akku-Rohrreiniger FUEL M18 FFSDC16-502 für die Unterhaltsreinigung von Abflussrohren und für das akute Beseitigen von Verstopfungen im Sanitärbereich. Das Gerät kombiniert die Vorteile klassischer Rohreiniger mit denen von Trommelmaschinen und schließt als Akkumodell auch die Gefahr von Stromschlägen aus.

Die Edelstahl-Spirale hat beim Modell FFSDC16 einen Durchmesser von 16 mm und eine Länge von 15 Metern. Die vollständig geschlossene Trommel reduziert den Schmutzkontakt für den Anwender erheblich. Besonders praktisch: Der separate, elektronische Gasgebeschalter lässt sich mit dem Fuß oder auch mit dem Knie betätigen – so bleiben die Hände frei, um die Spirale exakt führen zu können. Bestmögliche Kontrolle und Sicherheit bietet die integrierte Trommelbremse, die den Antrieb bei Blockaden stoppt. Durch den Wechsel von Rechts- und Linkslauf lässt sich eine steckengebliebene Spirale wieder lösen.

Die Trommel kann mit Schnellspannverschlüssen werkzeuglos und mit wenigen Handgriffen vom Gerät abgenommen werden – für einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Spiralgrößen oder für bis zu 30 Meter Spirallänge mit einer zweiten Trommel. Erleichtert wird durch die Zweiteilung auch die Reinigung sowie die platzsparende Lagerung und der Transport im Kundendienstfahrzeug. Zusammengebaut lässt sich der Milwaukee Akku-Rohrreiniger wie ein Rucksack auf dem Rücken zum Einsatzort tragen. Neben dem mitgelieferten Zubehör können auch marktübliche Spiralen und Bohrer verwendet werden.

Als Teil der FUEL-Serie von Milwaukee besitzt das Gerät einen bürstenlosen Motor und ein weiterentwickeltes, elektronisches Gerätemanagement, das unter allen Bedingungen für eine bestmögliche Kombination aus Leistung und Laufzeit sorgt. Die zwei mitgelieferten 5.0 Ah Lithium-Ionen-Akkus verfügen zusätzlich zur Geräteelektronik über eine eigene Überwachung, die vor Überlastung, Tiefentladung sowie Überhitzung schützt. Gut zu wissen: Die Akkus sind vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee und können in mehr als 145 Geräten des Herstellers verwendet werden.

Der Akku-Rohrreiniger ist auch als Null-Version ohne Akku und Ladegerät erhältlich – als preislich attraktive Alternative für Anwender, die bereits mit Werkzeug der Milwaukee M18-Serie arbeiten.

Lieferumfang: zwei 18 V/ 5,0 Ah Red Li-Ion Akkus, Basisgerät, 2 Trommeln mit je 16 mm x 15 m Spirale, 5-teiliges Zubehörset, Arretierwerkzeug

Technische Daten:

 

Akku-Rohrreiniger FUEL M18 FFSDC16-502
Akkuspannung und -kapazität 18 V/5,0 Ah
Anzahl Akkus 2
Gewicht mit Akku 13,4 kg
Spiraldurchmesser und -länge 13 mm / 15 m
Ladegerät (Ladezeit) 59 min
Leerlaufdrehzahl 0 – 250 (min-1)
Max. Rohrdurchmesser 75 mm
UVP zuzügl. Mwst. 1.279,00 EUR

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee
Saubere Lösung für die Reinigung von Abflussrohren bis 75 mm Durchmesser: der Akku-Rohrreiniger M18 FFSDC.
Milwaukee
Der Akku-Rohrreiniger M18 FFSDC besitzt eine vollständig geschlossene Trommel. Der starke 18 V/5 Ah-Akku ermöglicht auch zeitintensive Arbeiten ohne Unterbrechung.
Milwaukee
Basisgerät und Trommel lassen sich werkzeuglos mit wenigen Handgriffen trennen.

Milwaukee: Performance-Plus bei 18 Volt-Schraubern

Milwaukee

Presse-Information

Milwaukee erweitert seine Palette bei Befestigungs-Tools um komplett neu entwickelte, bürstenlose Schrauber

Anwender erwarten von neuen Produkten mehr Flexibilität, größere Vielseitigkeit und höhere Leistung bei geringem Gewicht und kompakten Baugrößen. Mit einer Generation komplett neu entwickelter 18 Volt Tools antwortet Milwaukee auf diese Anforderungen aus der Baustellenpraxis.

Die neuen Schlagschrauber, Bohrschrauber und Schlagbohrschrauber sind vollständig kompatibel zur M18-Serie, die weiter ausgebaut wird. Dabei setzt Milwaukee auf modellspezifisch konstruierte, bürstenlose Motoren mit hohem Wirkungsgrad. Sie bilden zusammen mit der weiterentwickelten Geräteelektronik und Lithium-Ionen-Akkus einer neuen Entwicklungsstufe eine Einheit, die bei unterschiedlichsten Anwendungen für die jeweils bestmögliche Kombination aus Leistung und Laufzeit sorgt.

Die Nähe zur Praxis spiegelt sich bei Milwaukee in technischen Details: Anwender nutzen Akku-Bohr- und Schlagschrauber gern im zweiten Gang mit der dabei möglichen maximalen Drehzahl. Deshalb wurde die Leistung der neuen Schrauber-Modelle im zweiten Gang spürbar erhöht. So kann auch mit größeren Durchmessern kraftvoll und zugleich schnell gearbeitet werden.

Der Akku-Schlagbohrschrauber M18 BLPD2-502X besitzt ein Drehmoment von 82 Nm bei Drehzahlen von 550 U/min im ersten sowie bis zu 1.800 U/min im zweiten Gang. In Beton kann mit einem Durchmesser von bis zu 16 mm gebohrt werden. In Holz sind es 76 mm und in Metall 13 mm. Das ermöglicht eine große Bandbreite von Anwendungen beim Bohren und Befestigen. Dabei ist das Werkzeug mit 2,1 kg inklusive 5.0 Ah-Akku und einer Baulänge von nur 180 mm handlich und auch für Überkopf-Montagen geeignet. Mit 2,0 kg noch leichter ist das weitgehend baugleiche Modell M18 BLDD2-502X, welches ohne Schlagfunktion angeboten wird.

Der 18 Volt Akku-Schlagschrauber M18 BLID2-502X mit ¼“ Hex-Aufnahme erzeugt ein Drehmoment von bis zu 180 Nm für besonders schnellen Arbeitsfortschritt mit Schrauben bis M14. Dabei beträgt seine Baulänge nur 130 mm – ideal für das Arbeiten bei wenig Platz und in engen Zwischenräumen. Dank der Milwaukee Drivecontrol-Funktion mit drei Schaltstufen kann das Werkzeug schnell und exakt an unterschiedlichste Anwendungsfälle angepasst werden.

Zur serienmäßigen Ausstattung aller drei neuen Modelle gehören werkzeuglose Schnellspannbohrfutter, vibrationsdämpfende Softgrip-Auflagen am Handgriff und eine LED-Leuchte unter dem robusten Metallgetriebegehäuse, die den Arbeitsbereich aufhellt. Die zwei mitgelieferten 5.0 Ah Lithium-Ionen-Akkus besitzen zusätzlich zur Geräteelektronik eine eigene Überwachung, die vor Überlastung, Tiefentladung sowie Überhitzung schützt. Gut zu wissen: Die Akkus sind vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee und können in mehr als 145 Geräten des Herstellers verwendet werden.

 

M18

BLPD2-502X

M18

BLDD2-502X

 

M18

BLID2-502X

 

Akkuspannung und -kapazität (V/Ah) 18/5,0 18/5,0 18/5,0
Gewicht mit Akku (kg) 2,1 2,0 1,7
Ladegerät (Ladezeit) 59 min 59 min 59 min
Leerlaufdrehzahl (min-1) 0-550/0-1800 0-550/0-1800 1700/2600/0-3400
Max. Drehmoment [Nm] 82 82 180
UVP (EUR) zuzügl. Mwst. 399,00 389,00 399,00

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee
Milwaukee
Milwaukee
M18 Brushless 1/4″ Hex Impact Driver M18_BLID2-502X
Milwaukee
M18 Brushless 1/4″ Hex Impact Driver M18_BLID2-502X
Milwaukee
M18 Brushless Hammer Drill Driver M18_BLDD2-502X

Milwaukee PACKOUT – vielseitig und extrem robust

Milwaukee

Presse-Information

Milwaukee stellt ein neues, modulares Aufbewahrungssystem für Werkzeug und Zubehör vor

PACKOUT heißt das neue, vielseitige und zugleich robuste Aufbewahrungssystem, mit dem Milwaukee den Transport und die Lagerung von Werkzeug, Zubehör und Kleinteilen einfacher, sicherer und komfortabler macht. Was immer für den Einsatz auf Baustellen und Montageplätzen verstaut werden muss, in dem modularen Konzept mit einem Trolley-Koffer, Boxen, Organisern und Werkzeugtaschen gibt es stets eine clevere Lösung.

Der besondere Vorteil des neuen Systems: Boxen und Organiser können in verschiedenen Größen und in beliebiger Reihenfolge bedarfsgerecht kombiniert und miteinander verbunden werden. Auch Werkzeugtaschen lassen sich mit Schnellverschlüssen sicher befestigen. Koffer und Boxen bestehen aus stoßfesten Kunststoffen. Ecken und Kanten sind mit Metallstreben verstärkt. Das Eindringen von Staub, Wasser und Schmutz wird dank hoher Schutzklasse IP 65 sehr wirkungsvoll verhindert.

Zentrales Element von PACKOUT ist ein Trolley-Koffer mit einer Nutzlast von bis zu 113 kg. Damit das Manövrieren auch mit maximaler Zuladung und auf unebenem Gelände einfach bleibt, besitzt er große Schwerlasträder (Durchmesser 228 mm) und einen stabilen, ausziehbaren Griffbügel. Schnellverschlüsse aus Metall ermöglichen ein zuverlässiges Öffnen und Schließen mit einem Handgriff. Praktisches Detail: Der Koffer bietet ebenso wie die Boxen eine Einbaumöglichkeit für den One-Key TICK™ Tool-Tracker. Und auch an eine Öse für das Anbringen eines Schlosses ist gedacht.

Die Werkzeugboxen sind in zwei Größen verfügbar. Sie enthalten weitere Kunststoff-Boxen und Unterteilungen, um Kleinteile übersichtlich verstauen zu können. Im Kofferdeckel der größeren Ausführung gibt es einen ausklappbaren Metalltragegriff. Ebenfalls in zwei Größen werden Organiser angeboten, die Ordnung in Kleinteile und Zubehör bringen. Fünf herausnehmbare Boxen bzw. zehn Stück bei der größeren Variante helfen beim Sortieren. Ein transparenter Deckel sichert den Inhalt im geschlossenen Zustand.

Die Werkzeugtaschen aus reiß- und verschleißfestem Nylon-Material gibt es in drei Größen. Eine große Anzahl von Fächern, Schlaufen und Ösen ermöglicht eine vielseitige Verwendung. Der robuste Kunststoffboden besitzt Halterungen, mit denen die Taschen auf den Deckeln der übrigen Elemente befestigt werden können. Tragekomfort bietet ein ummantelter Handgriff.

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Programmübersicht:

PACKOUT Abmessungen (mm) UVP zuzügl. MWSt. (EUR)
Trolley-Koffer 560 x 410 x 480 159,00
Box groß 560 x 410 x 290 79,00
Box 560 x 410 x 170 69,00
Organiser 500 x 380 x 120 42,50
Compact Organiser 250 x 380 x 120 24,90
Werkzeugtasche 25 cm 250 x 280 x 320 59,90
Werkzeugtasche 40 cm 250 x 400 x 320 89,90
Werkzeugtasche 50 cm 250 x 500 x 320 99,90

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee
Das modulare Aufbewahrungssystem PACKOUT bietet vielseitige Möglichkeiten für den sicheren Transport und die Aufbewahrung von Werkzeug, Zubehör und Kleinteilen.
Milwaukee
Koffer und Werkzeugboxen sind dank der Verwendung stoßfester Kunststoffe und zusätzlicher Metallstreben äußerst robust – ideal für raue Baustellenumgebungen.
Milwaukee
Die Werkzeugtaschen besitzen am stabilen Kunststoffboden Clip-Verbinder für die sichere Befestigung im System.
Milwaukee
Milwaukee PACKOUT, das modulare System für Aufbewahrung und Transport.
Milwaukee
Milwaukee PACKOUT, das modulare System für Aufbewahrung und Transport.

Vanguard: Produktivität neu definiert

Presse-Information

Briggs & Stratton: Neuer Vanguard Einzylinder-Motor für maximale Produktivität bei reduzierten Betriebskosten

Maximale Produktivität bei niedrigen Betriebskosten und einfacher Handhabung – der neue Vanguard Einzylindermotor mit 203 cm³ Hubraum von Briggs & Stratton erfüllt die Erwartungen professioneller Anwender, die sich im täglichen Einsatz auf ihre Technik voll und ganz verlassen müssen, selbst unter härtesten, unwirtlichen Bedingungen. Der Motor (Modell 12V3) mit einer Leistung von 4,85 kW wurde von Grund auf neu entwickelt und entspricht der Abgasnorm EU STAGE V. Er bietet genau die Eigenschaften, auf die es in der Praxis ankommt: einen problemlosen Start, mehr Leistung als bisher und vor allem einen deutlich reduzierten Wartungsaufwand. Dabei arbeitet der neue Antrieb zuverlässig auch bei niedrigen Temperaturen von bis zu -28 °C und in extremen Schräglagen von bis zu 45° in jeder Richtung.

Einfacher Start und sicherer Transport

Großen Wert haben die Entwickler auf einen zuverlässigen und einfachen Startvorgang gelegt. Mit dem neuen Motor wird dieser auf drei leichte Schritte reduziert. Elektronische Zündung, Drehzahleinstellung und Kraftstoffzufuhr werden über einen einzigen 3-in-1-Hebel aktiviert (1). Der Choke wird nur bei Bedarf gesetzt (2). Beim Handstart mit dem Seilzug ist weniger Kraftaufwand als bisher erforderlich (3).

Der 3-in-1-Hebel dient zugleich als Sicherung für den Transport. In der STOPP-Position werden Zündung und Kraftstoffzufuhr gleichzeitig unterbrochen. Damit wird verhindert, dass Benzin auslaufen oder ins Motoröl gelangen kann. Fehlbedienungen, Verschmutzungen und Beschädigungen durch auslaufenden Kraftstoff werden vermieden.

Geräusch- und vibrationsarm

Das Betriebsgeräusch wurde reduziert und im Klang optimiert. Unter Volllast sind die Geräuschemissionen um bis zu 40 % geringer als bei vergleichbaren Motoren. Anwender, die oft täglich einer hohen Lärmbelastung ausgesetzt sind, werden dadurch spürbar entlastet. Auch die Vibrationsbelastung fällt geringer aus, denn Zylinderblock, Kolben und Kurbelwelle wurden mit Blick auf möglichst hohe Laufruhe optimiert. Das erhöht die Lebensdauer des Motors und ist für den Anwender auch unmittelbar spürbar: Dank geringer Vibrationen er kann seine Technik länger ohne Unterbrechung bedienen.

Reduzierte Betriebskosten

Der neue Vanguard-Motor benötigt nur noch alle 200 Betriebsstunden einen Ölwechsel. Sein Einsatzzyklus ist damit doppelt so lang wie üblich. Darüber hinaus ist er serienmäßig mit einem Zyklon-Luftfilter-System ausgestattet, das sehr lange Wechselintervalle von bis zu 600 Stunden erlaubt. Das Ergebnis ist ein besonders wirtschaftlicher Betrieb bei reduzierten Betriebskosten und mit weniger Stillstandszeiten. Für den Fall des Falles können Anwender sich auf eine Garantiezeit von drei Jahren und ein dichtes, weltweites Vanguard-Servicenetz verlassen.

Weitere Informationen: www.briggsandstratton.com

Abbildungen: Briggs & Stratton

Downloads:

Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Vanguard 12V3
Vanguard 12V3

Vanguard 12V3

Kärcher: Jetzt Gartenteich winterfest machen

Kärcher

Presse-Information

Tipps zur Reinigung – so kommt der Blickfang im Garten durch die kalte Jahreszeit

Ein Teich im Garten ist ein schöner Blickfang, allerdings muss er auch regelmäßig gepflegt und gesäubert werden. Denn nur so bietet er Pflanzen und Tieren einen gesunden Lebensraum. Zweimal im Jahr sollte der Gartenteich deshalb gründlich gereinigt werden, im Frühjahr und noch einmal in den letzten Herbsttagen. Dann spielt auch die Vorbereitung auf den Winter eine wichtige Rolle.

Herabgefallene Blätter, abgestorbene Pflanzenreste oder tote Insekten bilden auf dem Teichgrund eine organische Masse, deren Zersetzung viel Sauerstoff bindet. Unter einer geschlossenen Eisdecke und bei zu geringer Wasserumwälzung fehlt dieser dann größeren Tieren wie Fischen und Fröschen. Deshalb ist es wichtig, den Teich vor dem Winter gründlich zu reinigen, Schlamm zu entfernen und für ein gesundes Ökosystem zu sorgen.

Teich einfach abpumpen

Bevor mit der Reinigung begonnen wird, müssen die Pflanzen vorübergehend umgesiedelt und das Wasser abgelassen werden. Am schnellsten geht das mit einer Tauchpumpe. Sie wird am tiefsten Punkt des Teiches positioniert, dort, wo sich der meiste Schmutz ansammelt. Ist der Teich leer, wird zunächst der lose Schlamm aufgenommen. Folie, Kies und größere Steine können anschließend mit Hilfe eines Hochdruckreinigers von festsitzenden Verschmutzungen befreit werden. Dabei wird mit einem flachen Strahl gearbeitet, um die Teichfolie nicht zu beschädigen. Danach wird die saubere Folie auf Risse und undichte Stellen untersucht und bei Bedarf ausgebessert. Ist alles in Ordnung, kommen die Pflanzen wieder an ihren Platz und das Teichbecken wird mit frischem Wasser aufgefüllt.

Empfindliche Pflanzen frostgeschützt überwintern

Frostempfindliche Pflanzen wie Wasserhyazinthen oder Lotusblumen sollten allerdings nicht zurück in den Teich, sondern vor Kälte geschützt, in einem Eimer mit Wasser im Haus oder Schuppen überwintern. Sie werden erst im nächsten Frühjahr wieder eingesetzt.

Sind Fische im Teich, gilt es, das vollständige Zufrieren zu verhindern. Denn Faulgase, die sich auf dem Grund entwickeln, müssen entweichen können. So wird eine Vergiftung der Fische verhindert und gleichzeitig dafür gesorgt, dass ausreichend Sauerstoff im Wasser vorhanden ist. Um den Gasaustausch auch bei Frost und Eis zu erhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten – vom Dekorieren des Teiches mit langstieligen Pflanzen bis hin zu Eisfreihaltern aus Styropor.

Technik winterfest machen

Auch Wasserpumpen sollten nicht im Teich überwintern, denn die Pumpentechnik kann durch Frost komplett zerstört werden. Das gilt übrigens auch für den Hochdruckreiniger. Wird er nach der Teichreinigung nicht mehr benötigt, lässt man das Restwasser ab. Dazu wird der Hochdruckschlauch entfernt und die Wasserzufuhr unterbrochen. Dann wird das Gerät kurz – etwa eine halbe Minute – noch einmal in Betrieb genommen. So vorbereitet, übersteht es den Winter sicher und kann an einem frostsicheren Ort bis zum Frühjahrsputz abgestellt werden.

Produkt-Tipp

Die Schmutzwasser-Tauchpumpe SP 7 Dirt Inox von Kärcher eignet sich sehr gut zur Entwässerung von großen Gartenteichen. Stark verschmutztes Wasser mit bis zu 30 mm großen Schmutzpartikeln pumpt sie mit bis zu 15.500 l/h zuverlässig ab – bis zu einer Restwasserhöhe von 35 mm. Bei noch stärker verschmutztem Wasser schützt ein herunterziehbarer Edelstahlvorfilter vor Verstopfungen. Mit dem Quick Connect-Anschlussstutzen können 1″-, 1 1/4″- und 1 1/2″-Schläuche schnell und unkompliziert angeschlossen werden. Ein Edelstahlgehäuse und die robuste Gleitringdichtung sorgen für eine hohe Lebensdauer.
Unverbindliche Preisempfehlung: 189,99 EUR.

Fotos: Kärcher

Downloads:

Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Kärcher
Bei der Reinigung des Gartenteiches im Herbst spielt die Vorbereitung auf den Winter eine wichtige Rolle
Kärcher
Vor der Grundreinigung des Teiches muss das Wasser abgelassen werden. Am schnellsten geht das mit einer Tauchpumpe.

Ryobi: Baumschnitt mit Akku-Kraft und ohne Leiter

Ryobi Akku-Astschere

Presse-Information

18 Volt Akku-Astschere macht die Arbeit komfortabel und sicher

Die kraftvolle Akku-Astschere OLP1832B von Ryobi macht das Schneiden und Ausästen von Obstbäumen einfach, sicher und komfortabel. Eine zusätzliche und oft genug wackelige Leiter wird häufig nicht mehr benötigt. Denn die 18 Volt Akku-Astschere ermöglicht in vielen Fällen die Arbeit vom sicheren Boden aus. Die Astschere erleichtert auch Tätigkeiten in Bodennähe: Man muss sich nicht bücken oder hinknien.

Das Modell OLP1832B ist 75 Zentimeter lang und bietet je nach Körpergröße des Anwenders eine Arbeitsreichweite von etwa 2,50 m. Das ist für viele Aufgaben bereits ausreichend. Die Astschere besitzt Bypass-Klingen, die auch bei frischem Grün für einen glatten, präzisen Schnitt sorgen. Zweige und Äste können bis zu einer Stärke von 32 mm durchtrennt werden. Dabei muss der Anwender keine Kraft aufwenden, denn die Klingen werden elektrisch bewegt.

Die kräftigen, innenliegenden Schneidsysteme sind bestmöglich vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Motor und Getriebe sind im Handgriff untergebracht, der Akku hat seinen Platz am Ende des Griffes. Das sorgt für eine ausgewogene Balance der Geräte. Die gummierten Griffflächen bieten auch mit verschmutzten oder feuchten Händen einen sicheren Halt.

Die Astschere ist Teil des Akku-Systems ONE+, zu dem über 70 kompatible Geräte gehören. Wer noch keinen passenden Akku im Haus hat, kann bei Ryobi zwischen verschiedenen Startersets wählen. Diese werden mit Ladegerät und 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus mit Kapazitäten von 1,5 Ah bis 5,0 Ah angeboten.

Unverbindliche Preisempfehlung (ohne Akku und Ladegerät): 129,90 EUR

Weitere Informationen: www.ryobitools.eu

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Ryobi

Ryobi Akku-Astschere
Ryobi Akku-Astschere OLP1832B
Ryobi Akku-Astschere
Ryobi Akku-Astschere OLP1832B

Akkutechnik: Milwaukee zündet neue Leistungsstufe

Milwaukee

Presse-Information

18 Volt-Akku mit 12 Ah sorgt für Leistungssprung bei kabelloser Technik

Noch mehr Kraft, noch längere Laufzeit – Milwaukee stellt den weltweit ersten 18 Volt-Akku mit 12 Amperestunden vor. Mit dem deutlichen Plus an Energieinhalt wird ein neues Level beim Einsatz von Akkuwerkzeug erreicht. Entsprechend ausgestattete Geräte können eine Leistung von über 2.000 Watt erreichen. Damit kann Akkutechnik jetzt bei zahlreichen Anwendungen kabelgebundene Geräte mit einem Komfort-Plus ersetzen. Handgeführte Werkzeuge mit dem neuen Akku „M18 HB12“ sind in der Regel kompakter gebaut und besser ausbalanciert als bei Lösungen mit zwei Akkupacks.

Eine weiterentwickelte, patentierte Elektronik, das REDLINK™ IN-TELLIGENCE SYSTEM, schützt den Akku bei härtesten Anwendungen und sichert eine optimale Leistungsabgabe. Dabei läuft er unter Belastung bis zu 50% kühler als vergleichbare Akkus. Groß dimensionierte Leitflächen aus speziellen Metall-Legierungen sorgen dafür, dass die entstehende Wärme schnell nach außen transportiert wir. Und auch bei sehr niedrigen Temperaturen von bis zu -28 Grad Celsius ist der neue Akku ohne Einschränkungen einsatzfähig.

Die elektronisch gesteuerte Überwachung jeder einzelnen Akkuzelle sichert die optimale Auf- und Entladung für eine lange Lebensdauer. Ein stabiler Metallrahmen mit schockresistenten Abstandshaltern nimmt die dreilagig angeordneten Akkuzellen auf und schützt sie vor Vibrationen und mechanischen Einwirkungen im harten Baustellenall-tag.

Der 18 V/12 Ah-Akku wird vor allem mit Geräten angeboten, die eine besonders hohe Leistungsabgabe erfordern. Dazu gehören Neuheiten wie eine Säbelsäge, eine Tischkreissäge, eine Kettensäge und ein Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe für kraftvolle Schleifarbeiten. Der Akku ist vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee, die über 135 Produkte umfasst. Er kann auch in vorhandenen Geräten verwendet werden.

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee
Neuer Maßstab für Akkuwerkzeug: Milwaukee stellt den ersten 18 Volt-Akku mit 12 Amperestunden Kapazität vor.
Milwaukee
Seine volle Leistung entfaltet der Akku im Zusammenspiel mit den Geräten der 2. FUEL-Generation von Milwaukee. Diese sind mit neuen 6-poligen, bürstenlosen Motoren mit 70 mm Durchmesser ausgerüstet.
Milwaukee
Der massive Ausbau der Akkukapazität auf 12 Ah erlaubt es Anwendern, ihre kabellosen Geräte noch härter und dabei auch länger zu beanspruchen, als das bisher möglich war.

 

Zeit gespart beim Saubermachen

Presse-Information

Kärcher Handkehrmaschine erleichtert die Arbeit und nimmt selbst feuchten Schmutz zuverlässig auf

Das Fegen von Wegen, Zufahrten oder großen Höfen kann ziemlich zeitaufwändig und anstrengend sein – vor allem im Herbst, wenn sich bei Schmuddelwetter viel Schmutz an Randsteinen und Hauskanten sammelt. Dann ist das Kehren mit dem Straßenbesen besonders mühselig. Erst recht, wenn ein Windstoß den gerade zusammengefegten Haufen wieder auseinander wirbelt. Abhilfe schafft eine handgeführte Kehrmaschine, denn Seitenbesen und Kehrwalze befördern den Schmutz direkt in einen windgeschützten Behälter. Die Technik erleichtert die Arbeit nicht nur, es geht auch deutlich schneller. Wer regelmäßig Flächen ab 40 Quadratmeter reinigen muss, kann viel Zeit sparen. Mit einer Kehrmaschine wird rund fünfmal schneller als mit einem Besen gearbeitet.

Das Modell S 650 2-in-1 von Kärcher bietet einen weiteren Vorteil. Zum Lieferumfang gehören zwei Paar Seitenbesen, die bei Bedarf montiert werden. Sie erweitern die Arbeitsbreite und erleichtern das randnahe Kehren. Das zweite Besenpaar hat extra-starke Borsten, die den Boden mit mehr Druck bearbeiten. Grob-körniger oder feuchter Schmutz und nasses Laub werden spürbar besser aufgenommen.

Ist der Behälter voll, kann er ohne zusätzliches Werkzeug abgenommen werden. Er ist so konstruiert, dass man beim Entleeren nicht mit dem Schmutz in Berührung kommt. Der Schubbügel lässt sich in der Höhe und in der Neigung an die Körpergröße anpassen, so dass auch längere Kehrfahrten möglich sind, ohne dass der Rücken schmerzt.

Für die Lagerung wird das Kärcher-Modell komplett zusammengeklappt. Dann kann es in aufrechter Position abgestellt werden. So nimmt es viel weniger Raum ein und findet auch in der Garage oder im Schuppen noch einen trockenen Platz.

Weitere Informationen: www.kaercher.de

Fotos: Kärcher

Downloads:

Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Eine Kehrmaschine erleichtert die Arbeit und es geht auch rund fünfmal schneller als mit einem Besen.
Braucht nur wenig Platz: Die Kärcher Handkehrmaschine kann aufrecht stehend gelagert werden.

 

Milwaukee: Viel Kraft und volle Kontrolle

Presse-Information

Hochleistungsschlagschrauber von Milwaukee mit Smart-Funktionen für Vernetzung und Leistungsoptimierung

Milwaukee stellt mit dem Akku-Schlagschrauber M18 ONEFHIW ein Kraftpaket vor, dass höchsten Anforderungen von Anwendern in Industrie und Handwerk gerecht wird. Das neue Modell kombiniert enorm hohe Drehmomente mit einer sehr kompakten Bauform und mit der vollen Funktionalität des Milwaukee ONE-KEY-Systems zur Vernetzung und Leistungsoptimierung von Elektrowerkzeug. Angeboten wird der Schlagschrauber in drei Versionen, die sich in der Werkzeugaufnahme unterscheiden. Zur Auswahl stehen 1/2“ Vierkant PIN sowie 1/2“ und 3/4“ Vierkant mit Sprengring.

Das maximale Drehmoment beträgt bis zu 1627 Nm. Dank einer kurzen Baulänge von nur 213 mm kann der kraftvolle Schlagschrauber auch bei wenig Platz problemlos verwendet werden. Die Drive Control-Funktion ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen vier Schaltstufen mit verschiedenen Drehzahl- und Drehmoment-Einstellungen. Die vierte Stufe aktiviert einen elektronisch gesteuerten Schraubvorgang für ein optimales Verhältnis aus Leistung und Präzision beim Lösen von Schrauben. Beschädigungen am Material werden damit wirkungsvoll vermieden.

Über die ONE-KEY-Schnittstelle können die Werkzeugeinstellungen individuell konfiguriert werden, um das Werkzeug auf konkrete Anforderungen abzustimmen. Das smarte System bietet nicht nur die volle Kontrolle über die Leistungsdaten, sondern beinhaltet auch weitreichende Funktionen zum Bestandsmanagement.

Die ONE-KEY-Funktionen Tool-Tracker und Tool-Security ermöglichen unter anderem die Anzeige der letzten bekannten Position eines Gerätes oder auch die Kontrolle, wer in welchem Umfang das Gerät nutzen darf. Beides zusammen erhöht den Schutz vor unberechtigter Benutzung oder gar dem Verlust von Geräten.

Der neue Schlagschrauber ist Teil der Milwaukee Fuel-Serie. Diese steht für den Einsatz von bürstenlosen Motoren und ein weiterentwickeltes,
elektronisches Gerätemanagement, das unter allen Bedingungen für eine bestmögliche Kombination aus Leistung und Laufzeit sorgt. Die zwei mitgelieferten 5.0 Ah Lithium-Ionen-Akkus besitzen zusätzlich zur Geräteelektronik eine eigene Überwachung, die vor Überlastung, Tiefentladung sowie Überhitzung schützt. Gut zu wissen: Die Akkus sind vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee und können in mehr als 135 Geräten des Herstellers verwendet werden.

Zur praxisgerechten Ausstattung gehören ergonomische Softgrip-Auflagen am Handgriff und eine LED-Leuchte unter dem Metallgetriebegehäuse, die den Arbeitsbereich aufhellt.

UVP (inkl. Mwst.): 559,- EUR

Lieferumfang: zwei 18 V/ 5,0 Ah Red Li-Ion Akkus, Schnellladegerät M12-18 FC, Gürtelclip, Transportkoffer (Milwaukee HD-Box)

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Text im Word-Format (mit allen technischen Daten)

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee Akku-Schlagschrauber FUEL M18 ONEFHI
Milwaukee Akku-Schlagschrauber FUEL M18 ONEFHI
Milwaukee Akku-Schlagschrauber FUEL M18 ONEFHI
Milwaukee Akku-Schlagschrauber FUEL M18 ONEFHI