Ryobi: Mehr Energie dank neuer Akku-Generation

Presse-Information

18 Volt Akkus der Serie ONE+ von Ryobi mit bis zu 9,0 Amperestunden – jetzt noch leistungsfähiger und ausdauernder

Ryobi sorgt für einen Leistungssprung bei Akkutechnik für private Anwender. Zwei starke 18 Volt Akkus mit 3,0 und 9,0 Amperestunden ergänzen ab sofort das Akkusystem ONE+. Handkreissäge, Rasenmäher, Winkelschleifer und viele andere Geräte können mit deutlich mehr Kraft und längerer Laufzeit als bisher betrieben werden. Konkret schafft der Akku-Rasenmäher RLM1833B bis zu 600 Quadratmeter mit einer Ladung des 9,0 Ah Akkus. In der Kreissäge R18CS ermöglicht der starke Akku für bis zu 320 Meter Schnittkapazität in 16 Millimeter starkem Holz.

Dank der Integration in das Ryobi-System ONE+ können mehr als 100 kompatible Elektrowerkzeuge und Gartengeräte von dem Leistungsplus der neuen Akkus profitieren. Neben klassischer Heimwerker-Technik gibt es viele spezielle Problemlöser und ein breites Gartenprogramm. Ergänzt wird das Angebot mit praktischen Tools für den Freizeitbereich, dazu zählen Beleuchtungslösungen, Radios und ein Kompressor. Eine preiswerte Erweiterung des Geräteparks ist jederzeit möglich, weil zusätzliche Werkzeuge ohne Akku und Ladegerät angeboten werden. Das spart Geld und schont die Umwelt. Auch die Akkus sind einzeln oder zusammen mit einem Ladegerät als Starterset erhältlich.

Die neuen Akkus sind mit einer hochentwickelten Elektronik ausgestattet. Sie „denken“ mit und sind in der Lage, die verfügbare Energie bedarfsabhängig abzugeben. Das bedeutet, der Akku reagiert auf die gleichmäßige Belastung beim Rasenmähen anders, als auf die kurzzeitigen, hohen Kräfte beim Bohren. Die Elektronik überwacht jede Zelle einzeln und sorgt dafür, dass diese gleichmäßig entladen und ebenso wieder geladen werden. Selbstentladung und Memory-Effekt spielen wie bei allen Lithium-Ionen-Akkus keine Rolle. Die Akkus können jederzeit auch zwischendurch geladen werden.

Die einzelnen Zellen der neuen Lithium+ High Energy-Akkus von Ryobi sind rund 40 Prozent größer als bisher. Daraus resultiert mehr Raum für die elektrochemischen Prozesse innerhalb der Zellen bei gleichzeitig um 25 Prozent reduzierter Wärmeentwicklung. Optimiert wurde auch der Energiefluss zwischen Akku und Gerät. Innerhalb der Akkus wurde mehr leitfähiges Material verbaut – eine wichtige Voraussetzung, um hohe Stromstärken abrufen zu können, wenn dies bei energieintensiven Anwendungen erforderlich ist. Das können beispielsweise Baumfällarbeiten mit der Kettensäge oder die Arbeit mit dem Winkelschleifer sein.

Weitere Informationen: www.ryobitools.eu
Techtronic Industries Central Europe GmbH, Itterpark 2, 40724 Hilden

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Ryobi

Ryobi High Energy Akku
Mehr Kraft und Laufzeit fürs Bohren dicker Bretter: Die neuen 18 Volt Akkus mit 3 oder 9 Amperestunden Kapazität ermöglichen eine bessere Nutzung der zur Verfü-gung stehenden Energie.
Ryobi High Energy Akku
Leistung wie ein Netzgerät – bei kleinen und größeren Heimwerkerprojekten ist die Möglichkeit, kabellos und zugleich kraftvoll arbeiten zu können, von Vorteil.
Ryobi High Energy Akku
Die neuen Akkus passen in über 100 kompatible Geräte des Systems ONE, darunter auch viele Gartengeräte. Mit 18 Volt und 9 Ah kann auch im Grünen kraftvoll und ausdauernd gearbeitet werden.
Ryobi High Energy Akku
Dank der Integration in das Ryobi-System ONE+ können mehr als 100 kompatible Elektrowerkzeuge und Gartengeräte von dem Leistungsplus der neuen Akkus profitieren.

Vanguard Motoren für Boels Rental

Presseinformation

Briggs & Stratton stellt Antriebstechnik für Maschinen und Geräte, die beim renommierten Verleiher Boels zum Einsatz kommen

Briggs & Stratton und Boels Rental, das in Europa führende Unternehmen für die Vermietung von Maschinen und Werkzeug, haben eine Partnerschaft für anwendungsorientierte Lösungen in der Antriebstechnik vereinbart. Nach den positiven Erfahrungen mit Vanguard V-Twin-Motoren in der Vergangenheit und erfolgreichen Produkttests mit dem neuen Einzylindermotor Vanguard 200 wird Boels weitere Technik mit Vanguard-Einzylindermotoren in seine Geräteflotte aufnehmen.

Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit für den Mietmarkt

Die Zusammenarbeit basiert auf gemeinsamen Werten und Prinzipien. „Wir freuen uns, dass wir Boels künftig dabei unterstützen können, Kundenanforderungen bestmöglich gerecht zu werden und gleichzeitig sichere, zuverlässige und nachhaltige Lösungen für den Markt fördern“, sagt Paul Bramhall, Senior Manager Marketing von Briggs & Stratton und ergänzt: „Vanguard-Motoren bieten eine hervorragende Performance mit niedrigen Betriebskosten und setzen neue Maßstäbe in der Produktivität. Die Einzylindermotoren Vanguard 200 starten zuverlässig auch bei niedrigen Temperaturen bis minus 29 Grad Celsius und können auch in extrem steilen Gelände mit bis zu 45 Grad Neigung zum Einsatz kommen. Dabei zeichnen sie sich durch einen besonders ruhigen Lauf mit geringen Vibrationen und einen geringen Ölverbrauch aus.“

Für die zukunfts- und wachstumsorientierte Strategie von Boels ist die Zusammenarbeit mit Briggs & Stratton ein logischer Schritt. „Vanguard-Motoren passen perfekt in unser Angebot“, sagt Guy Cremer, verantwortlicher Direktor für die Boels Mietflotte. „Die neue Generation der Vanguard-Einzylindermotoren bietet viele bahnbrechende Verbesserungen. Die Motoren ermöglichen es uns, die Wartungsintervalle unserer Mietgeräte um fast die Hälfte zu reduzieren. Der niedrige Ölverbrauch hilft uns, die Umwelt weniger zu belasten und die Ressourcen zu schonen. Unsere Lieferanten wählen in der Regel die Motoren für ihre Ausrüstung selbst. Allerdings werden wir künftig ausdrücklich den Einsatz von Vanguard-Motoren empfehlen.“

Wachstum mit Qualität, Innovation und Service

Briggs & Stratton legt großen Wert auf langfristige und vertrauensvolle Kundenbeziehungen. Die Entwicklugsingenieure des Motorenherstellers arbeiten eng mit den OEM-Partnern zusammen, um eine bestmögliche Abstimmung von Antrieb und Ausrüstung sicherzustellen und somit Leistung und Produktivität zu maximieren. Weitreichende Supportprogramme helfen Vermietungsunternehmen dabei, den After-Sales-Service effizient zu gestalten. Dazu gehören beispielsweise Inhouse-Schulungen in Diagnose und Fehlersuche für Mitarbeiter in der jeweiligen Landessprache. Für Boels, tätig in 19 Ländern, ist diese Unterstützung von großer Bedeutung.

„Wir sind stets bestrebt, unseren Anwendern die besten Lösungen für ihre Anforderungen zu bieten“, sagt Cremer. „Ein Partner wie Briggs & Stratton hilft uns dabei, unsere Ziele zu erreichen und unsere Position im Markt durch Qualität, Innovationen und bestmöglichen Service zu verbessern.“

Vanguard auf der Bauma: Halle A2, Stand 349

Weitere Informationen:
https://www.vanguardengines.com/eu/en_gb/home.html

Foto: Briggs & Stratton

Downloads:
Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

12V3 Vanguard 200
Briggs & Stratton stellt Antriebstechnik wie den Vanguard 200 Motor für Maschinen und Geräte, die beim renommierten Verleiher Boels zum Einsatz kommen.

AEG Powertools: Leistungsstark und komfortabel

Presse-Information

Bürstenloser 18 Volt AEG Akku-Winkelschleifer überzeugt mit Leistungsdaten wie ein Kabelgerät

Die Elektrowerkzeugmarke AEG baut ihr Angebot auf der 18 Volt-Plattform mit einem kraftvollen und zugleich sehr handlichen Akku-Winkelschleifer weiter aus. Das Modell BEWS18-125BLLI-502C ist leicht, kompakt und zu-gleich leistungsstark – genau richtig für Anwender, die auf Baustellen oder in der Werkstatt kabellos arbeiten müssen oder wollen. Mit einer maximalen Leerlaufdrehzahl von 11.000 U/min und einem Gewicht von 2,6 kg (mit 5,0 Ah Akku) bietet der Akku-Winkelschleifer absolut praxistaugliche Leistungs-daten wie ein kabelgebundenes Gerät.

Der Scheibendurchmesser beträgt 125 mm. Metallprofile, Gewindestangen oder Steinplatten werden mit einer Trenntiefe von 33 mm kraftvoll durch-trennt. Mit dem passenden Zubehör ist auch das Glätten von Schweißnähten, Polieren oder das Abtragen von Material möglich. Die zwei zum Lieferumfang gehörenden Akkus mit einer Kapazität von 5,0 Ah sorgen dafür, dass bei Be-darf auch länger ohne Unterbrechung gearbeitet werden kann.

Unter dem robusten, sicher gegen Staub abgedichteten Gehäuse arbeitet ein bürstenloser Motor. Er ist weitgehend wartungsfrei und kann die zur Verfü-gung stehende Energie mit einem höheren Wirkungsgrad in Leistung und Laufzeit umwandeln, als herkömmliche Kohlebürstenmotoren. Der Pro Lithi-um-Ionen-Akku besitzt eine eigene Elektronik, die jede Zelle einzeln über-wacht und vor Schaden schützt. Das spielt bei Winkelschleifern eine besonde-re Rolle, denn hier kommt es innerhalb kurzer Zeit zu sehr hohen Belastun-gen. Der exakt kontrollierte Energiefluss wirkt sich positiv auf die Laufzeit mit einer Ladung und auch auf die maximale Anzahl von Ladezyklen aus.

Die weitere Ausstattung ist vorbildlich und orientiert sich am Einsatz im Handwerk. Der Scheibenwechsel ist mit FIXTEC-Spannmutter werkzeuglos möglich. Ein zusätzlicher, seitlicher Handgriff erlaubt eine kraftvolle und zu-gleich präzise Führung des Winkelschleifers. Der Ein-/Ausschalter ist zur Ver-besserung der Sicherheit und Kontrolle als großflächiger Paddelhebel ausge-führt. Zum Schutz vor Metallstaub sind die elektronischen Komponenten be-schichtet und versiegelt. Die Filterkappe mit Mikronetz kann zur Reinigung abgenommen werden.

Starke Leistung bietet AEG auch in Sachen Gewährleistung im Schadensfall. Für Elektrowerkzeuge gilt eine Garantie von sechs Jahren. Für Akkus sind es drei Jahre. Voraussetzung ist die kostenlose Online-Registrierung.

Weitere Informationen: www.aeg-powertools.eu/de-de

Download: Text im Word-Format (mit allen technischen Daten)

Fotos: AEG Powertools
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

PtA AEG_Winkelschleifer BEWS18-125BLLI-502C
AEG 18 Volt Akku-Winkelschleifer BEWS18-125BLLI-502C
PtA AEG_Winkelschleifer BEWS18-125BLLI-502C
AEG 18 Volt Akku-Winkelschleifer BEWS18-125BLLI-502C

Kraftvoller Zweihand-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe von Milwaukee

Milwaukee 18 Volt Akku-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe

Presse-Information

Maximale Leistung bei bester Handhabung

Milwaukee geht einen weiteren, großen Schritt in Richtung kabelloser Baustelle und ergänzt seine M18 FUEL-Serie um einen kraftvollen Zweihand-Winkelschleifer mit 230 mm Schreibe. Der M18 FLAG230XPDB wird mit einem 18 Volt Akku mit 12 Amperestunden Kapazität angeboten. Der 18 Volt-Winkelschleifer bietet damit deutliche Vorteile in der Handhabung und bei der Ergonomie im Vergleich zu Lösungen, bei denen beispielsweise zwei Akkus gekoppelt werden. Zugleich ist das Gerät mit 5,3 kg Gewicht nicht schwerer als ein vergleichbar starkes Netzgerät.

Das Gerät erweist sich im Einsatz als äußerst leistungsstark und ausdauernd. Kraftvolles Schruppen ist ebenso kompromisslos möglich wie zügiges Arbeiten beim Trennen. Bis zu 68 Schnitte in 42 mm Edelstahlrohren können mit einer Akkuladung ausgeführt werden. Basis für den Leistungssprung ist neben dem Akku ein neuer, modellspezifisch konstruierter, bürstenloser Motor. Mit höherem Kupferanteil und besonders starken Magneten ist er in der Lage, die zur Verfügung stehende Energie optimal in Leistung umzusetzen. Eine weiterentwickelte Steuerungselektronik sorgt für konstant hohe Drehzahlen unter voller Belastung und bietet einen wirksamen Überlastschutz.

Der 18 Volt Akku mit 12 Amperestunden verfügt über eine weiterentwickelte Elektronik, die den Lade- und Entladevorgang jeder einzelnen Zelle überwacht und für ein spürbares plus bei Laufzeit und Leistung sorgt. Im Vergleich zum Milwaukee 18 Volt Akku mit 9 Ah bietet der 12 Ah-Akku bis zu 50 % mehr Kraft, läuft dabei 50 % kühler und besitzt eine um 33 % längere Laufzeit. Der Akku ist vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee mit mehr als 145 Geräten.

Neben der Leistung und Laufzeit des kraftvollen Winkelschleifers ist auch die technische Ausstattung für Arbeiten auf Baustellen und in der Werkstatt vorbildlich. Die Scheiben werden werkzeuglos mit dem FIXTEC-Schnellwechselsystem getauscht. Die integrierte Scheibenbremse lässt die Scheibe schneller stehen und verbessert den Anwen-derschutz. Die Schutzhaubenverstellung ist werkzeuglos möglich. Totmannschalter und Wiederanlaufschutz sind selbstverständlich. Für eine bessere Handhabung des gut ausbalancierten Winkelschleifers gibt es einen zusätzlichen Antivibrations-Handgriff. Das Staubschutzgitter lässt sich bei Bedarf einfach ersetzen.

Technische Daten:

Akku-Winkelschleifer M18 FLAG230XPDB-121C
Akku 18 Volt / 12 Ah
Scheibendurchmesser 230 mm
Max. Trenntiefe 65 mm
Gewicht mit Akku 5,3 kg
Leerlaufdrehzahl 6.600 U/min
Spindelgewinde M14
Akku-Ladezeit ca. 130 min
UVP zuzügl. Mwst. 699,- EUR

 

Lieferumfang: Schutzhaube, AVS-Seitenhandgriff, FIXTEC-Mutter, zwei Schutzgitter, Schlüssel, ein Akku

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee 18 Volt Akku-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe
Kompromisslose Leistung und kabellose Freiheit – beim neuen 18 Volt Akku-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe kommt ein Akku mit 12 Ah Kapazität zum Einsatz.
Milwaukee 18 Volt Akku-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe
Dank der Ein-Akku-Lösung kombiniert der neue Winkelschleifer hohe Leistung mit Vorteilen in der Handhabung und bei der Ergonomie.
Milwaukee 18 Volt Akku-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe
Kraftvolles Schruppen ist ebenso kompromisslos möglich wie zügiges Arbeiten beim Trennen.

Milwaukee: Rote Welle auf der grünen Insel

Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019

Presse-Information

Milwaukee präsentiert seinen Händlern starke Innovationen, umsatz-fördernde Aktionen und kündigt ein attraktives Partnerkonzept an

Mit welchen Neuheiten dürfen Fachhändler in den kommenden Monaten bei Milwaukee rechnen? Mit welchen Aktionen wird der Verkauf gefördert? Und vor allem: Wie wird die Marke ihre konsequente Ausrichtung auf den Fachhandel weiterentwickeln? Antworten gab es auf der „Heavy Duty Conference“, zu der Techtronic Industries im Februar Fachhändler aus ganz Europa auf die grüne Insel Irland nach Dublin eingeladen hatte. Der Mix aus eindrucksvollen Multimedia-Präsentationen, Vorführungen an Workstations und viel Gelegenheit zum Ausprobieren sowie die Möglichkeit, mit Kollegen zu netzwerken, machen den besonderen Reiz dieses Events aus, das sich längst zu einer Großveranstaltung entwickelt hat.

Milwaukee wächst deutlich

Beste Stimmung herrschte unter den mitgereisten Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit einem Umsatzplus von rund 30 Prozent ist Milwaukee 2018 hier deutlich schneller und stärker gewachsen als der Markt. „Wir gewinnen Marktanteile“, berichtet Stefan Schütz, Geschäftsführer der Techtronic Industries Central Europe GmbH und macht deutlich: „Mit normalem Wachstum hat das nichts zu tun.“ Dabei sind die Rahmenbedingungen alles andere als einfach: „Der Markt verändert sich, vor allem die weitreichende Digitalisierung stellt den Verkauf vor große Herausforderungen. In diesem beständigen Wandel wollen wir die Zukunft von Milwaukee gemeinsam mit unseren Handelspartnern aktiv gestalten“, sagt Schütz.

Innovationen treiben den Markt

Welche Perspektiven sich engagierten Fachhändler dabei eröffnen, davon konnten sich die Besucher des Events in Dublin auf eindrucksvolle Weise überzeugen. Das wichtige Geschäft mit Neuheiten forciert Milwaukee in allen Sortimentsbereichen – bis hin zu Handwerkzeugen und Zubehör. Die 12 Volt-Akkuplattform wird 2019 auf über 75 Produkte ausgebaut, im umsatzstarken 18 Volt-Segment werden es 175 Produkte sein.

Allein der Bereich Akku-Leuchten, vor fünf Jahren mit fünf Produkten gestartet, umfasst aktuell über 30 verschiedene Beleuchtungslösungen. Zu den Highlights der Neuheitenpräsentation im 18 Volt-Segment zählten eine Akku-Tischkreissäge mit 12 Ah-Akku, ein Zweihand-Winkelschleifer mit 230 mm Scheibe und der erste Akku-Schlagschrauber mit Ein-Zoll-Aufnahme und einem Drehmoment von bis zu 2.400 Nm. Neue, größere Akkuzellen und bürstenlose Motoren ermöglichen Leistungsdaten wie bei Kabelgeräten mit 2.000 Watt.

Partnerkonzept: Das Fachhandelsprofil schärfen

Doch nicht nur Neuheiten wurden den Gästen in Dublin präsentiert. Mit einem ganzen Paket aufmerksamkeitsstarker Aktionen stellt Milwaukee einmal mehr unter Beweis, dass sich die Marke auch für den Abverkauf beim Fachhändler stark macht.

Milwaukee geht aber längst mehr als einen Schritt weiter. „Die Fokussierung auf den Fachhandel heißt für uns, anders als andere zu agieren, voraus zu denken und zu schauen, was Händler und deren Kunden in der Zukunft erwarten und welche Antworten wir darauf mit unserem eigenständigen Profil geben können“, sagt Schütz. „Milwaukee entwickelt deshalb ein Partnerkonzept, mit dem wir die Fachhandelsorientierung deutlich schärfen.“

Leistung und Engagement sollen sich für Fachhandelspartner lohnen, so Schütz. Händler, die sich entsprechend qualifizieren und sich für die Marke einsetzen, können einen besonderen Milwaukee-Partnerstatus erreichen. Damit verbunden sind vielfältige Angebote von Produkttrainings über exklusive Verkaufsaktionen, attraktive Produkt-Bundles bis hin zur Unterstützung bei Hausmessen und Aktivitäten im Job-Site-Solution-Programm. „Dabei fahren unsere spezialisierten Anwendungstechniker direkt auf die Baustelle zum Anwender und unterstützen vor Ort die Verkäufer des jeweiligen Händlers“, erklärt Schütz und ergänzt: „Diese Unterstützung setzt voraus, dass Händler definierte Kriterien erfüllen.“ Dazu gehören Themen wie Warenverfügbarkeit, Sortimentstiefe, Marktbearbeitung sowie Schulung.

„Ich sehe das rundum positiv“, erklärt Beat Stadelmann, Inhaber der Fixtool GmbH im schweizerischen Entlebuch. „Milwaukee gibt uns Händlern mit Blick auf die aktuelle und künftige Vertriebspolitik die Sicherheit, die wir uns wünschen und die wir auch benötigen. Und deshalb ist Milwaukee bei mir die Nr. 1 im Elektrowerkzeug-Sortiment.“

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Rote Welle auf der grünen Insel: Die europäische Milwaukee Heavy Duty Conference hat sich zum Groß-Event mit mehreren tausend Gästen entwickelt.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Beeindruckende Multimedia-Präsentation: Milwaukee wächst überdurchschnitt-lich – auch beim Geschäft mit Zubehör.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Informieren, probieren, austauschen – an den zahlreichen Workstations nutzten die Besucher die Gelegenheit, miteinander und mit den Experten von Milwaukee ins Gespräch zu kommen.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Was gibt es Neues bei Milwaukee? Die Fachhandelspartner erhielten einen um-fassenden Überblick.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Ein Highlight der Neuheitenvorstellung: Der erste 18 Volt Akku-Schlagschrauber mit Ein-Zoll-Aufnahme. Mit bis zu 2.400 Nm Drehmoment wer-den Schrauben bis Größe M42 gelöst. Die ONE-KEY-Werkzeugkontrolle ermög-licht die exakte Einstellung für konstante Ergebnisse.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Spannende, umsatzstarke Aktionen sind ein Markenzeichen von Milwaukee. Auf dem Dublin-Event erfuhren die Fachhändler, womit sie in den kommenden Mona-ten rechnen können.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Es bleibt spannend: Milwaukee entwickelt ein Partnerkonzept mit scharfer Fachhandelsorientierung. Das Ziel: Auch unter sich verändernden Marktbedin-gungen weiter auf Wachstumskurs bleiben.
Milwaukee Heavy Duty Conference Dublin 2019
Stefan Schütz, Geschäftsführer Techtronic Industries Central Europe GmbH

Vanguard Industriemotoren: Neuer Maßstab für Produktivität

Presse-Information

Bauma 2019: Briggs & Stratton zeigt mit Vanguard 200 und 400 zwei Aggregate einer komplett neuen Reihe von Einzylinder-Industriemotoren

Briggs & Stratton stellt auf der Bauma 2019 mit den komplett neu entwickelten Vanguard 200 und 400 zwei  Einzylinder-Industriemotoren vor, die zugleich den Start einer neuen Baureihe markieren. Die Motoren mit horizontaler Welle entsprechen dem Wunsch der Anwender nach einem Antrieb, der Effizienz, Komfort und reduzierte Betriebskosten bestmöglich kombiniert. Vorteile der neuen Baureihe sind unter anderem ein einfacher Startvorgang, das reduzierte Betriebsgeräusch und längere Wartungsintervalle.

„Die Motoren der neuen Baureihe bieten genau die Leistung, Verschleißfestigkeit und Lebensdauer, die bei den anspruchsvollen und vielseitigen Anwendungen im Baugewerbe erforderlich sind“, erklärt Paul Bramhall, Senior Marketing Manager Commercial Power bei Briggs & Stratton. „Der Vanguard 400 wird auf der Bauma seine Europa-Premiere erleben.“

Ein weiterer Schwerpunkt der Vanguard-Präsentation zur Bauma wird die Serie der V-Twin Industriemotoren mit elektronischer Einspritzung (EFi) sein. Anwender profitieren bei diesen Motoren von vielen praktischen Vorteilen. Dazu zählen schnelle Reaktionen auf Lastwechsel, konstante Drehzahlen, ein besserer Wirkungsgrad, niedrigerer Kraftstoffverbrauch, zuverlässiger Motorstart (ohne Choke) sowie die Verhinderung der Gemischüberfettung beim Betrieb in Höhenlagen.

Alle Vanguard-Motoren, die auf der Bauma vorgestellt werden, entsprechen der Abgasnorm EU STAGE V, zudem sind sie zertifiziert nach EPA und CARB. Für den Fall des Falles können Anwender sich auf eine Garantiezeit von drei Jahren und ein dichtes, weltweites Vanguard-Servicenetz verlassen.

Über wichtige innovative Detaillösungen können sich Fachbesucher auf dem Vanguard-Messestand anhand von anschaulichen Displays informieren. Dazu gehört die EFi-Diagnosesoftware ebenso wie das Zyklon-Luftfilter-System, das sehr lange Wechselintervalle von bis zu 600 Stunden erlaubt.

Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung unserer Antriebslösungen. Wir freuen uns, die Bauma-Besucher praktisch aus erster Hand über unsere technischen Innovationen informieren zu können“, sagt Bramhall.

Vanguard auf der Bauma: Halle A2, Stand 349

Weitere Informationen:
https://www.vanguardengines.com/eu/en_gb/home.html

Abbildungen: Briggs & Stratton

Downloads:
Text im Word-Format

Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Briggs & Stratton / Vanguard
Der Vanguard 400 wird auf der Bauma zum ersten Mal in Europa vorgestellt. Er gehört zu einer komplett neu entwickelten Reihe von Einzylinder-Industriemotoren, die Effizienz, Komfort und reduzierte Betriebskosten beispiellos kombinieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unternehmenskontakt:

Briggs & Stratton AG
Wolleraustrasse 41
CH-8807 Freienbach
Tel.: +41 (0)55 – 415 1200
www.briggsandstratton.com

Ryobi: Über 100 Tools – ein Akku: ONE+

Presse-Information

Ryobi baut die 18 Volt-Akkuplattform ONE+ auf über 100 Produkte aus

Aus 70 Tools werden 100. Mit einer beeindruckenden Anzahl an Innovationen baut Ryobi das 18 Volt Akkusystem ONE+ im Jahr 2019 kräftig aus, von aktuell 70 auf dann über 100 Produkte! Ob für kleine und große Heimwerkerprojekte oder die Arbeit im Garten – mit Ryobi gibt es für praktisch jede Anforderung ein Powertool mit Akkukraft.

Dabei umfasst das Sortiment beispielsweise mit einem Radio, einem handlichen Kompressor sowie mit praktischen Beleuchtungslösungen auch Angebote jenseits der klassischen DIY-Anwendung. Ob Löcher in die Wand gebohrt, Bretter mit der Stichsäge zugeschnitten oder das Auto mit dem Handsauger gereinigt werden soll – der Akku kann im Handumdrehen zwischen verschiedenen Geräten gewechselt werden. Zu den Neuheiten 2019 gehören unter anderem ein akkubetriebener Lötkolben und ein Multifunktions-Tool. Freizeitgärtner dürfen sich auf einen Mähroboter, eine Akku-Kehrmaschine und eine Akku-Fugenbürste freuen.

Mit ONE+ ist eine preiswerte Erweiterung des Geräteparks jederzeit möglich, weil zusätzliche Werkzeuge auch ohne Akku und Ladegerät angeboten werden. Das spart Geld und schont die Umwelt. Für den einfachen Einstieg bietet Ryobi verschiedene Sets an. Oder man stellt sich sein individuelles Paket selbst zusammen. Dabei besteht die Möglichkeit, je nach Erfordernissen, den passenden Akku mit einer Kapazität von 1,5 Ah, 2,5 Ah, 4,0 Ah oder 5,0 Ah zu wählen. Akkus und Ladegeräte sind außerdem auch separat erhältlich.

Die Akkus selbst basieren auf modernster Lithium-Ionen-Technologie, bei der Selbstentladung und Memory-Effekt  keine Rolle spielen. Nicht vollständig entleerte Akkus können ohne Bedenken nachgeladen werden. Die Ryobi ONE+-Akkus sind ausgestattet mit Ladestandsanzeige, Überlastschutz und der IntelliCell™-Einzelzellenüberwachung für eine optimale Lebensdauer und erhöhte Leistungsfähigkeit.

Weitere Informationen: www.ryobitools.eu

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Foto: Ryobi

Ryobi ONE+
Ryobi ONE+

Kabelloser Meilenstein: 18 Volt Akku-Tischkreissäge von Milwaukee

Presse-Information

Erste 18 Volt Akku-Tischkreissäge von Milwaukee überzeugt mit starken Leistungsdaten und ONE-KEY-Funktionalität

Die neue 18 Volt Tischkreissäge FUEL M18 FTS210 von Milwaukee erreicht Schnittleistungen wie ein Kabelgerät – bei praxistauglichen Einsatzzeiten dank eines Akkus mit enormen 12 Amperestunden Kapazität. Bautischler, Zimmerer, Bodenleger und viele weitere Anwender können damit auch an Einsatzorten ohne Steckdose kompromisslos kabellos arbeiten.

Die Säge erweist sich beim Schneiden von Bohlen und dicken Brettern so durchzugsstark wie ein kabelgebundenes Modell.  Mit einer Akkuladung (18 V/12 Ah) sind bis zu 190 Meter Schnittreichweite in 19 mm OSB-Platten möglich. Das 210 mm Sägeblatt ermöglicht eine maximale Schnitttiefe von 63 mm in der 90°-Stellung, bei 45° sind es 44 mm. Die Neigungseinstellung erlaubt Winkel bis 47°. Spaltkeil und Schutzhaube lassen sich leicht entfernen, so sind auch verdeckte Schnitte einfach möglich.

Dank der Einbindung in ONE-KEY kann die Tischkreissäge mit dem vollen Funktionsumfang dieses cloudbasierten Systems verwendet und mit mobilen Endgeräten programmiert werden. Das reicht von anwendungsspezifischen Konfigurationen bis hin zum Bestands- und Wartungsmanagement sowie zur Lokalisierung oder Begrenzung des Bereiches, in dem sich das Gerät verwenden lässt.

Eine intelligente Elektronik hält die Drehzahl unter allen Bedingungen konstant hoch und schützt den Akku sowie die Maschine vor Überlastung und Überhitzung. Der bürstenlose Motor der Säge wurde mit Blick auf das Zusammenspiel mit hochkapazitiven Lithium-Ionen-Akkus entwickelt. Er besitzt einen höheren Kupferanteil und stärkere Magnete, um die vom Akku zur Verfügung gestellte Energie in maximale Leistung und Laufzeit umsetzen zu können.

Der ebenfalls neue 18 Volt Akku mit 12 Amperestunden verfügt über eine eigene Elektronik, die den Lade- und Entladevorgang jeder einzelnen Zelle überwacht und für ein spürbares plus bei Laufzeit und Leistung sorgt. Im Vergleich zum Milwaukee 18 Volt Akku mit 9 Ah bietet der 12 Ah-Akku bis zu 50 % mehr Kraft, läuft dabei 50 % kühler und besitzt eine um 33 % längere Laufzeit. Der Akku ist vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee mit mehr als 145 Geräten.

Zur Ausstattung der rund 22 kg (mit Akku) schweren Säge gehören ein Kreissägeblatt, Schiebestock, Parallelanschlag, Gehrungsanschlag und ein Spaltkeil. Alle Zubehörteile lassen sich am Gerät verstauen. Der Saugadapter passt zu allen Milwaukee Staubabsaugvorrichtungen. Passend zur Säge wird der Arbeitstisch TSS 1000 angeboten. Er besitzt eine komfortable Arbeitshöhe von 56 cm und kann mit einem Gewicht von bis zu 82 kg belastet werden.

Technische Daten:

Akku Spannung / Kapazität 18 V / 12 Ah
Anzahl Akkus im Lieferumfang 1
Leerlaufdrehzahl 6.300 min-1
Sägeblattdurchmesser 210 mm
Max. Schnitttiefe 90° 63,5 mm
Max. Schnitttiefe 45° 44 mm
Neigungseinstellung 47 °
Unberbindliche Preisempfehlung (zuzügl. Mwst.) 849,- EUR

 

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee 18 Volt Tischkreissäge
Ein Meilenstein auf dem Weg zur kabellosen Baustelle: Die neue Tischkreissäge FUEL M18 FTS210 wird mit einem 18 Volt Akku mit 12 Ah angeboten.
Milwaukee 18 Volt Tischkreissäge
Kompromisslose Leistung und lange Laufzeiten ermöglichen Arbeiten auch ohne Stromanschluss.
Milwaukee 18 Volt Tischkreissäge
Die Akku-Tischkreissäge FUEL M18 FTS210 kann mit dem vollen Funktionsumfang des cloudbasierten ONE-KEY-Systems verwendet werden.

Feuerwerk und Feierwerk

Presse-Information

Verband der pyrotechnischen Industrie

VPI Feuerwerk 2018

 

Zum festlichen Anlass ist Pyrotechnik der Hit

Überall auf der Welt werden besondere, größere und kleinere Feiern schon seit langem mit einem Feuerwerk begonnen oder beendet. Oft bildet das Pyrospektakel gar deren Höhepunkt. Eine Eröffnung der Olympischen Spiele, wo auch immer diese stattfinden, ist ohne abschließendes Brillantfeuerwerk undenkbar. Die Sieger einer Weltmeisterschaft werden von farbig sprühenden Feuerfontänen umrahmt und gefeiert. Kirmesende, Stadtteilfest, Musik-Shows und besonders Silvester: Nichts geht ohne Feuerwerk. Aber auch im privateren Rahmen ist der Trend zum Feuerwerk auf dem Vormarsch. Der persönliche Feiertag wie der runde Geburtstag oder die Hochzeit, soll schließlich mit einem besonderen Höhepunkt gebührend gefeiert werden. Denn Feuerwerk, die Choreografie aus Sternen und Kometen, bietet nun mal eine einmalige Farbenpracht am abendlichen Himmel. Es spricht die Sinne, spricht Augen und Ohren gleichermaßen an, betört mit einmaligen optischen und akustischen Reizen. Feuerwerk ist Überraschung am laufenden Band, wenn sich zischende Feuerschweife in bunte Lichterschirme ausbreiten, farbenprächtige Bilder in den Himmel zaubern und knallend verglühen.

Feuerwerk mit langer Tradition

Es ist rund 1.000 Jahre her, dass in China die ersten Feuerwerke den Himmel er­leuchteten. Im 14. Jahrhundert entwickelte sich in Italien eine eigenständige Feuer­werkskunst, die sich von hier aus in ganz Europa verbreitete. Als Facette fürstlicher Repräsentation erlangten seit der frühen Neuzeit prächtige höfische Feuerwerke große Beliebtheit, auch in Kombination mit musikalischen Darbietungen.

Die Feuerwerksmusik, ein anno 1748 von Georg Friedrich Händel verfasstes Werk, wurde am 27. April 1749 uraufgeführt – natürlich bei einem Feuerwerk. Feuerwerk übt für viele eine konkrete Faszination aus; es erhellt die Nacht und schafft vergängliche, und doch eindrucksvolle Bilder am dunklen Firmament. Auch am Neujahrsmorgen 2019, der gar nicht mehr so weit entfernt ist, werden wieder zahllose Raketen die Finsternis festlich illuminieren, werden die Menschen mit Böllern das neue Jahr freudig begrüßen.

Sicher ist sicher

Sicherheit ist beim Umgang mit Feuerwerk höchstes Gebot – ob bei Großilluminationen oder dem heimischen Silvesterfeuerwerk. Auf illegales Import-Silvesterfeuerwerk wie die sogenannten Polenböller sollte jeder aus berechtigter Sorge um seine Gesundheit verzichten. Es entspricht nicht den Sicherheitsanforderungen, wie die Notfallaufnahmen vieler deutscher Krankenhäuser gerne bestätigen. In Deutschland dürfen nur Feuerwerkskörper an den Verbraucher abgegeben werden, wenn sie eine Registriernummer (z.B. 0589-F2-1234) und ein CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle (z.B. CE-0589) tragen. Darüber hinaus trägt auch das VPI-Zeichen des Verbands der Pyrotechnischen Industrie zur Sicherheit bei. Damit dokumentieren die Mitglieder des VPI, dass die Feuerwerkskörper auch den deutschen Anforderungen gem. § 20 Abs. 4 der 1. SprengV entsprechen.

Feuerwerkskörper werden nach ihrer Verwendungsart, Zweck und Grad der Gefährdung in vier Kategorien unterteilt. Die Kategorie F1 beschreibt Kleinstfeuerwerk, Jugendfeuerwerk oder Partyfeuerwerk, das das ganze Jahr über an Personen über 12 Jahren abgegeben werden darf – zum Beispiel Knallerbsen oder Wunderkerzen. In die Kategorie F2 fällt das Silvesterfeuerwerk: Chinaböller, Kanonenschläge und kleinere Raketen sowie die Batterie- und Verbundfeuerwerke. Sie dürfen nur drei Tage vor Silvester an Volljährige verkauft und am 31. Dezember und 1. Januar abgebrannt werden. In diesem Jahr beginnt der Verkauf am 28. De¬zember. Die Kategorien F3 und F4 beinhalten Feuerwerkskörper, die ausschließlich lizenzierten Pyrotechnikern vorbehalten sind, die damit zum Beispiel die „Kölner Lichter“, den „Rhein in Flammen“ oder die „Hanse-Sail“-Feuerwerke inszenieren.

Die Tradition, in der Silvesternacht ein Feuerwerk zu veranstalten, soll auf einen Brauch der Germanen zurückgehen. Diese fürchteten, dass der schreckliche Kriegsgott Wotan in den dunklen „Rauhnächten“, um die sich viele Mythen ranken, sein Unwesen treibe und am 31. Dezember mit seinem Gespenster-Heer durch die Lüfte zieht. Daher veranstalteten sie selbst ein Höllenspektakel, um die bösen Geister zu vertreiben und zündeten Holzräder an, um sie brennend ins Tal rollen zu lassen; ein traditionelles Ritual, das noch heute in manchen ländlichen Gegenden praktiziert wird.
Von den Germanen in die weite Welt: Feuerwerk macht Spaß – und das fast rund um den Globus, wie die Fernsehbilder am Neujahrstag zeigen, wenn das feurige Spektakel an der Harbour Bridge im australischen Sydney beginnt und über den Erdball wandernd am Strand von Rio endet.

Infokasten:

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen der Hersteller genau durch.
  • Verwenden Sie nur Feuerwerk mit einer Zulassung, welches man an der Registriernummer und dem CE-Zeichen erkennt. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist das VPI-Zeichen.
  • Nutzen Sie nie selbstgebaute oder ungeprüfte Feuerwerkskörper.
  • Achten Sie auf die Einhaltung der Altersvorschriften.
  • Bewahren Sie die Feuerwerkskörper nicht am Körper, in Hosen- oder Jackentaschen auf und nie zusammen mit Streichhölzern oder Feuerzeugen.
  • Halten Sie Fenster und Türen zur Jahreswende geschlossen, damit keine Raketen in Ihre Wohnung fliegen können.
  • Brennen Sie Feuerwerk nur im Freien mit ausreichendem Abstand zu Menschen, Tieren und Gebäuden ab.
  • Auf keinen Fall sollten Feuerwerkskörper so gestellt werden, dass Schüsse in Richtung der Zuschauer gehen – auch auf umstehende Bäume oder Häuser sollte geachtet werden.
  • Pyrotechnische Gegenstände nicht in Türen und Fenster oder auf Dächer werfen.
  • Starten Sie Raketen nie aus der Hand, sondern nur senkrecht aus standsicheren Flaschen, z.B. aus Getränkekisten oder aus eingegrabenen Rohren.
  • Verkürzen Sie weder Zündschnüre noch bündeln Sie Feuerwerkskörper.
  • Wenn Feuerwerkskörper nicht zünden, übergießen sie diese mit Wasser, da die Zündschnur innerhalb des Feuerwerkskörpers noch brennen könnte. Falls beim Zünden einer Batterie an der Hauptzündschnur etwas schiefgeht, sollten Sie die Batterie mindestens 15 Minuten stehen lassen und sich nicht darüber beugen. Danach kann die Batterie an der Ersatzzündschnur angezündet werden (achten Sie auf die Gebrauchsanweisung).
  • Halten Sie alkoholisierte Menschen von Feuerwerkskörpern fern.
  • Stellen Sie Tischfeuerwerke auf eine feuerfeste Unterlage.
  • Sollte es trotz dieser Tipps zu einem Unfall kommen, wählen Sie die 112.

 


Download: Text im Word-Format

Download: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

VPI Feuerwerk 2018
Weco / VPI

 

 

 

 

 

 


Weitere Informationen:

VPI-Verband der pyrotechnischen Industrie
Geschäftsführer: RA Klaus Gotzen
An der Pönt 48
40885 Ratingen

E-Mail: info (at) feuerwerk-vpi.de
Internet: www.feuerwerk-vpi.de

Tel.: 02102 – 186200

Mitglied im Fachverband Industrie verschiedener Eisen- und Stahlwaren e.V.

Medienkontakt / verantwortlich für den Inhalt:

Dieter Tschorn, Freier Journalist
Höhenweg 7
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032-3491030
Mobil 0170-4829638

E-Mail: dieter.tschorn (at) t-online.de

 

Milwaukee: Rohrreinigung – einfach und komfortabel

Presse-Information

Clevere Lösung von Milwaukee kombiniert die Vorteile von Rohreinigern und Trommelmaschinen

Milwaukee erweitert kontinuierlich die Produktpalette auf seiner 18 Volt-Plattform. Dazu gehört auch eine ganze Reihe spezieller Tools, die clevere Problemlösungen ermöglichen. Bestes Beispiel ist der Akku-Rohrreiniger FUEL M18 FFSDC16-502 für die Unterhaltsreinigung von Abflussrohren und für das akute Beseitigen von Verstopfungen im Sanitärbereich. Das Gerät kombiniert die Vorteile klassischer Rohreiniger mit denen von Trommelmaschinen und schließt als Akkumodell auch die Gefahr von Stromschlägen aus.

Die Edelstahl-Spirale hat beim Modell FFSDC16 einen Durchmesser von 16 mm und eine Länge von 15 Metern. Die vollständig geschlossene Trommel reduziert den Schmutzkontakt für den Anwender erheblich. Besonders praktisch: Der separate, elektronische Gasgebeschalter lässt sich mit dem Fuß oder auch mit dem Knie betätigen – so bleiben die Hände frei, um die Spirale exakt führen zu können. Bestmögliche Kontrolle und Sicherheit bietet die integrierte Trommelbremse, die den Antrieb bei Blockaden stoppt. Durch den Wechsel von Rechts- und Linkslauf lässt sich eine steckengebliebene Spirale wieder lösen.

Die Trommel kann mit Schnellspannverschlüssen werkzeuglos und mit wenigen Handgriffen vom Gerät abgenommen werden – für einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Spiralgrößen oder für bis zu 30 Meter Spirallänge mit einer zweiten Trommel. Erleichtert wird durch die Zweiteilung auch die Reinigung sowie die platzsparende Lagerung und der Transport im Kundendienstfahrzeug. Zusammengebaut lässt sich der Milwaukee Akku-Rohrreiniger wie ein Rucksack auf dem Rücken zum Einsatzort tragen. Neben dem mitgelieferten Zubehör können auch marktübliche Spiralen und Bohrer verwendet werden.

Als Teil der FUEL-Serie von Milwaukee besitzt das Gerät einen bürstenlosen Motor und ein weiterentwickeltes, elektronisches Gerätemanagement, das unter allen Bedingungen für eine bestmögliche Kombination aus Leistung und Laufzeit sorgt. Die zwei mitgelieferten 5.0 Ah Lithium-Ionen-Akkus verfügen zusätzlich zur Geräteelektronik über eine eigene Überwachung, die vor Überlastung, Tiefentladung sowie Überhitzung schützt. Gut zu wissen: Die Akkus sind vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee und können in mehr als 145 Geräten des Herstellers verwendet werden.

Der Akku-Rohrreiniger ist auch als Null-Version ohne Akku und Ladegerät erhältlich – als preislich attraktive Alternative für Anwender, die bereits mit Werkzeug der Milwaukee M18-Serie arbeiten.

Lieferumfang: zwei 18 V/ 5,0 Ah Red Li-Ion Akkus, Basisgerät, 2 Trommeln mit je 16 mm x 15 m Spirale, 5-teiliges Zubehörset, Arretierwerkzeug

Technische Daten:

 

Akku-Rohrreiniger FUEL M18 FFSDC16-502
Akkuspannung und -kapazität 18 V/5,0 Ah
Anzahl Akkus 2
Gewicht mit Akku 13,4 kg
Spiraldurchmesser und -länge 13 mm / 15 m
Ladegerät (Ladezeit) 59 min
Leerlaufdrehzahl 0 – 250 (min-1)
Max. Rohrdurchmesser 75 mm
UVP zuzügl. Mwst. 1.279,00 EUR

Weitere Informationen: www.milwaukeetool.de

Download: Text im Word-Format

Download: Bildauswahl: 300 dpi / ca. 15 x 10 cm
(1 x auf die Vorschau klicken, danach das Vollbild mit rechter Maustaste abspeichern.)

Fotos: Milwaukee

Milwaukee
Saubere Lösung für die Reinigung von Abflussrohren bis 75 mm Durchmesser: der Akku-Rohrreiniger M18 FFSDC.
Milwaukee
Der Akku-Rohrreiniger M18 FFSDC besitzt eine vollständig geschlossene Trommel. Der starke 18 V/5 Ah-Akku ermöglicht auch zeitintensive Arbeiten ohne Unterbrechung.
Milwaukee
Basisgerät und Trommel lassen sich werkzeuglos mit wenigen Handgriffen trennen.