Herbstputz rund ums Haus mit Kärcher

Presse-Information

Gartenmöbel, Werkzeuge und Geräte sauber einlagern

Winnenden, im September 2017 – Der Sommer geht zu Ende, die warmen Tage auf der Terrasse sind gezählt und im Garten gibt es nicht mehr viel zu tun. Jetzt ist es Zeit, die Gartenmöbel und -geräte auf ihre Winterpause vorzubereiten. „Was in den nächsten Monaten nicht benötigt und trocken eingelagert wird, sollte zuvor sauber gemacht werden“, empfiehlt Anwendungstechniker Ralf Rapp vom Reinigungsgerätespezialisten Kärcher. Noch einmal gereinigt werden sollte auch alles, was im Winter draußen stehen bleiben muss. Sonst setzt sich der Schmutz des Sommers in Poren und Ritzen fest und lässt sich im Frühjahr nur noch schwer entfernen.

Um Verunreinigungen gründlich zu beseitigen, reichen das Schrubben mit der Handbürste oder die mühselige Arbeit mit dem Lappen in der Regel nicht aus. „Das Mittel der Wahl ist ein Hochdruckreiniger“, sagt Rapp. „Der starke Wasserstrahl löst und beseitigt Schmutz auch an Stellen, wo man mit dem Wischlappen nicht hingelangt.“ Doch bei welchen Aufgaben bietet sich der Einsatz des Geräts besonders an? Hier einige Beispiele:

Gartenmöbel

„Die Hochdruckreinigung ist auf lackierten Oberflächen ebenso möglich wie bei naturbelassenem Holz oder Rattanmöbeln“,erklärt der Techniker. Dabei erfolgt die schonende und gründliche Reinigung mit einem flachen Strahl und einem Abstand von 20 bis 30 Zentimetern zur Oberfläche. Bei modernen Geräten lässt sich die geeignete Druckstufe direkt auf dem Handgriff einstellen. Das verbessert die Anwendungssicherheit. Sind die Verunreinigungen sehr hartnäckig, empfiehlt sich die zusätzliche Verwendung von Reinigungsmitteln.

Blumenkübel und Spielgeräte

Blumenkübel, die auf der Terrasse nicht mehr benötigt werden oder die Kinderrutsche können ebenso wie Gartenmöbel mit dem Hochdruckreiniger sauber gemacht werden, bevor sie in den Schuppen oder den Keller kommen. Bei den zumeist unempfindlichen Kunststoffoberflächen geht die Arbeit mit dem starken Wasserstrahl besonders schnell und problemlos. Gleiches gilt für Pflanzkübel aus Keramik.

Gartenwerkzeug

Gründlich gereinigt werden sollten im Herbst auch Werkzeuge und Geräte, wie Schubkarren, Schaufeln, Harken und Rechen. Denn bleiben Erd- und Pflanzenreste längere Zeit haften, ziehen sie Feuchtigkeit an und fördern so die Korrosion von Metalloberflächen. Wird das Werkzeug vor der Winterpause gereinigt, dient das also auch der Werterhaltung und verlängert die Lebensdauer. „Beim Ablösen von festsitzenden Verkrustungen kann auch der besonders kräftige Dreckfräser – ein rotierender Punktstrahl – zum Einsatz kommen“, sagt Rapp.

Wege und Mauern

Nur auf den ersten Blick ungewöhnlich ist der Rat, Wege, Treppen und Mauern bereits im Herbst zu reinigen. Hat der Bewuchs mit Moos und Flechten während der Wachstumsperiode stark zugenommen, dann ist der Herbst ein guter Zeitpunkt, um den gewachsenen, unschönen Grünbelag zu entfernen. „Damit wird die Angriffsfläche für neue Verschmutzungen im Winter reduziert“, erklärt Rapp. Auf sauberen Oberflächen setzt sich weniger Schmutz fest. Der Frühjahrsputz ist dann umso schneller erledigt.“

Hochdruckreiniger einlagern

Wenn alles sauber ist, kann auch der Hochdruckreiniger seine wohlverdiente Winterruhe antreten. Zuvor wird vorhandenes Restwasser aus dem Gerät abgelassen. Am einfachsten geht das, indem das Gerät kurz – etwa eine halbe Minute – noch einmal in Betrieb genommen wird, nachdem der Hochdruckschlauch entfernt und auch die Wasserzufuhr unterbrochen wurde. Bleibt Wasser im Gerät und gefriert, kann die Sprengkraft des Eises die Pumpe und Dichtungen beschädigen.

Weitere Informationen: www.kaercher.de

Bildunterschriften:

Bild 1:
Mit dem Hochdruckreiniger lassen sich Gartenmöbel gründlich und komfortabel reinigen, bevor sie den Winter über eingelagert werden.

Bild 2:
Spielzeug, das während der Winterzeit in den Keller kommt, wird unter dem kräftigen Wasserstrahl aus dem Hochdruckreiniger schnell wieder sauber.

Bild 3:
Gartengeräte verschmutzt einzulagern ist keine gute Idee. Erde und Pflanzenreste ziehen Feuchtigkeit an, das fördert die Korrosion auf metallischen Oberflächen.

Bild 4:
Der Hochdruckreiniger sollte im Winter an einem trockenen und frostsicheren Platz aufbewahrt werden.

Foto: Kärcher
Foto: Kärcher
Foto: Kärcher
Foto: Kärcher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Redaktionelle Verwendung honorarfrei – Beleg erbeten.